Der Ford Focus Electric

Nun soll es also endlich auf den Markt kommen, das erste elektrisch betriebene Fahrzeug in Serienfertigung von Ford: der Ford Focus Electric


Der Traum vom umweltfreundlichen fahren soll nun auch bei Ford endlich Realität werden. Auf der Motorshow in Detroit stellt Ford sein erstes elektrisch angetriebenes Serienauto vor, den Ford Focus Electric. Bis zum Jahre 2013 sind außerdem fünf weitere Elektromodelle für den europäischen und US-amerikanischen Markt geplant. Bei uns in Europa soll der Ford Focus Electric bereits im Jahre 2012 erhältlich sein. Das Herzstück des neuen Ford Focus Electric ist ein von Ford entwickelter Lithium Ionen Akku, der an einer 240 Volt Steckdose aufgeladen wird. Die Ladezeit soll nur 3-4 h betragen. Zur Not kommt der Ford Focus Electric jedoch auch mit einem 120 Volt Anschluss zurecht. Ein Spannungswandler ist in der Lage, den Wechselstrom in Gleichstrom zu konvertieren. Die Ladezeit des Ford Focus Electric ist nur halb so lang, wie beim Nissan Leaf. Die Reichweite wird von Ford als alltagstauglich beschrieben, genaue Zahlen sind jedoch bisher nicht bekannt. Der einzige Wermutstropfen für die Europäer ist, dass die Auto Ersatzteile für den Anschluss an eine 240 Volt Steckdose extra in den USA geordert werden müssen.


Die Energieüberwachung des Ford Focus Electric


Damit dem Elektroauto unterwegs nicht der Saft ausgeht, hat Ford für seinen E-Fokus ein besonderes Informationssystem entwickelt. Der Fahrer wird über den Ladezustand der Batterie stets auf einem großen Display informiert. Auch die voraussichtliche Reichweite wird durch das System jeweils aktuell in Abhängigkeit von der Fahrweise angegeben. Darüber hinaus zeigt das Navigationssystem des Ford Focus Electric die Entfernung zur nächstgelegenen Ladestation an und überprüft, ob der Akku ausreicht, um das eingegebene Ziel zu erreichen.


Der Ford Focus Electric kann auch was


Der Ford Focus Electric soll nicht nur ein umweltfreundliches Auto sein, sondern auch ein vollwertiges. Der Fahrspaß darf natürlich nicht zu kurz kommen. Mit seinem Ein-Gang-Getriebe beschleunigt das Elektroauto auf eine Geschwindigkeit von 136 km/h. Dabei soll der Ford durch eine verbesserte Aerodynamik energieeffizienter fahren als der Chevrolet Volt. Wie auch beim Ford Focus Turnier und beim Ford Focus Stufenheck fällt der Kotflügel äußerst schmal aus. Sicherheitstechnisch ist der Fokus serienmäßig mit sechs Airbags und einer Traktionskontrolle ausgestattet. Außerdem gehören 17-Zoll Felgen, ein Navigationssystem und eine MP3-fähige Sony Audioanlage zur Grundausstattung. Der Verkaufspreis für den neuen Ford Focus Electric ist jedoch bisher nicht bekannt.


Bildquelle: Mariordo Mario Roberto Duran Ortiz/Wikipedia

Lesen Sie auch: