Gartentrampolin Test: welche Modelle empfiehlt Stiftung Warentest?

Im letzten Trampolin Test von Stiftung Warentest wurden einige Sicherheitsmängel bei Gartentrampolinen festgestellt. Welche sind empfehlenswert? Was bringt ein Vergleich der einzelnen Produkte?


Das Trampolin im eigenen Garten ist nicht nur ein Traum vieler Kinder. Das Fitnessgerät ist ein Ganzkörpertraining für Kinder und Erwachsene. Es schont die Gelenke, macht Spaß und hilft sogar beim Abnehmen. Ein kleines Trampolin kann natürlich auch Indoor genutzt werden, so ist Bewegung auch bei schlechtem Wetter möglich. Welche Testberichte sind verlässlich? Welches Trampolin hat im Test von Stiftung Warentest am besten abgeschnitten? Leider war der jüngste Test von Stiftung Warentest nicht besonders umfangreich, es wurde lediglich vor einem Gartentrampolin von Lidl gewarnt, das ein hohes Sicherheitsrisiko birgt. Deswegen betrachten wir für diesen Artikel auch ältere Testberichte von Stiftung Warentest. Die meisten Trampoline der Markenhersteller zum Beispiel von Hodura, Kettler und Ultrasport sind auch heute noch erhältlich. Die Nachfolgermodelle sind natürlich ebenfalls empfehlenswert.

Trampolin Testberichte im Internet


Es gibt viele Internetseiten die sich mit dem Thema Gartentrampolin Test beschäftigen. Es sind aber häufig Werbeseiten, nicht immer wurden die beworbenen Trampoline auch wirklich getestet. Besser sind natürlich die unabhängigen Testberichte zum Beispiel von Ökotest oder Stiftung Warentest. Doch auch Amazon Produktbewertungen und Kunden Meinungen sind hilfreich bei der Kaufentscheidung. Ein Vergleich der Meinungen und Bewertungen lohnt sich, so entsteht ein objektiveres und stimmigeres Bild. Auch für diesen Bericht wurden Testberichte von Amazon herangezogen und mit den Testergebnissen von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2008 verglichen. Tatsächlich fällt auf, dass es immer noch dieselben Trampoline sind, die Kunden überzeugen. Da hat sich auch 2015 nicht viel getan, die Marktführer sind nach wie vor die Modelle von Hodura und Ultrasport. Ein günstiges Modell hat es aber dann doch in die Bestenliste geschafft, es überzeugt Kunden vor allem durch sein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kinetic Sports Gartentrampolin für Kinder Testsieger Preis-Leistungs-Verhältnis 2015


Dieses günstige Kinder Trampolin hat die besten Bewertungen bei Amazon, Kunden loben vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Testsieger über 300 cm Durchmesser: Ultrasport Garten Trampolin 366 cm



Auch am besten bewertet von der Redaktion von Testberichte.de und bei Amazon.

Hier alle 614 Kundenmeinungen bei Amazon ansehen.....  


 Bestes Modell mit Sicherheitsnetz für Kinder:  

 




 


Springfree Trampoline hier bei Amazon ansehen


 

Trampolin für den Garten kaufen und worauf achten?

Das beste Trampolin im Test sollte natürlich den eigenen Vorstellungen entsprechen, aber darüber hinaus gibt es einige objektive Kriterien, auf die Sie beim Kauf achten sollten. Sparen Sie nicht an Qualität, denn eine gute Verarbeitung und stabiles Material sind normalerweise sicherer. Ein gutes Trampolin können Sie daran erkennen, dass der Rahmen aus verzinktem Stahl besteht. Das Sprungtuch sollte eine UV-Beschichtung aufweisen, um vor der Witterung geschützt zu sein. Die besten Trampoline im Test zum Beispiel von Hodura und Ultrasport halten durchaus zehn Jahre bei guter Pflege. Auch die Hersteller Kettler und Ultrafit stellen sehr gute Trampoline her.

Schauen Sie sich die Verarbeitung der Randabdeckung und der Nähte ganz genau an. Denn auch hier gibt es häufig Sicherheitsprobleme. Stellen Sie sich vor wie Ihre Kinder auf dem Trampolin hüpfen. Können die Kinderfüße in der Randabdeckung hängen bleiben? Das ist leider bei den schlechteren bewerteten Trampolinen und auch dem Modell von Lidl, vor dem Stiftung Warentest warnt, der Fall.


Was kostet ein gutes Gartentrampolin?


Die Testsieger kosten bei einem Durchmesser von 300 cm etwa ab 180 €, es gibt aber auch empfehlenswerte Modelle für um die 200 €. Für ein Trampolin mit einem Durchmesser von 90-140 cm sollten Sie etwa 50-90 € ausgeben.

Im Test und auch bei den Bewertungen und Vergleichen von Kunden im Internet hat sich ergeben, dass die Trampoline der großen Markenhersteller gut sind. Vorteilhaft ist hier auch das große Angebot an Zubehör und die Möglichkeit, später Ersatzteile nach zu kaufen. Das geht bei den billigen Modellen aus dem Discounter eben nicht.

Ein Gartentrampolin kann natürlich auch im Zimmer genutzt werden, sofern genügend Platz vorhanden ist. Umgekehrt sollte ein Trampolin für den Innenbereich nur bei schönem Wetter draußen genutzt und abends ins Haus geholt werden. Es ist nicht witterungsbeständig.

Vor allem wenn Kinder das Trampolin im Garten nutzen, ist ein Sicherheitsnetz obligatorisch. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Sicherheitsnetz stabil ist und die Stangen gepolstert sind. Eine Leiter hilft Kindern beim Auf- und Absteigen.

Doch nicht nur das Sicherheitsnetz ist wichtig, auch der Bereich unter dem Trampolin birgt ein Sicherheitsrisiko. Ein sogenanntes Bodensicherungsnetz verhindert, dass Kinder unter das Trampolin gelangen können. Die Füße des Trampolins sollten durch Sicherungshaken vor dem Umfallen und Verrutschen geschützt werden.

Für schwere Personen und Erwachsene gilt: Lesen Sie die Gewichtsbeschränkungen der Hersteller. Belasten Sie das Trampolin höchstens mit dem maximalen Belastungsgewicht.



Das beste Trampolin im Test hilft nichts bei unsachgemäßer Benutzung

Sie können das beste Trampolin aus einem unabhängigen Test kaufen, es bietet keine Sicherheit, wenn sich Ihre Kinder und andere Personen, die das Trampolin nutzen möchten, nicht vernünftig verhalten und das Trampolinspringen nicht beherrschen. Kleine Kinder sollten nicht unbeaufsichtigt auf dem Trampolin springen, große Kinder sollten auf verschiedene Sicherheitsrisiken aufmerksam gemacht werden. Zu den Grundregeln gehören: kein Abspringen, keine Saltos ohne Training!

Auch lesen: Trampolin Sturmfest machen

Einen aktuellen Trampolin Test von Stiftung Warentest finden Sie in der Ausgabe 06/2014.

Lesen Sie auch: