Deckenfluter - LED oder Halogen?

Vor- und Nachteile von Deckenflutern mit LED Technologie oder Halogen 

Deckenfluter wohnzimmer
Gemütliche Wohnzimmerbeleuchtung



Deckenfluter gehören zu den beliebtesten Leuchtmittel im Innenraum. Egal ob im Wohnzimmer, im Esszimmer oder im Schlafzimmer, mit Deckenflutern lässt sich Licht relativ individuell steuern und eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Mit einem Deckenfluter lassen sich Zimmerdecke oder die Zimmerecken anstrahlen, so dass ein indirektes Licht entsteht. Auch das Ausleuchten größerer Räume ist mit Deckenflutern möglich, sofern die Leuchtmittel hell genug sind. In der Regel werden Deckenlampen entweder mit Halogen- oder mit LED-Leuchtmittel angeboten. Welche sollte man wählen? Eine Lampe mit LED Technologie oder doch Halogen?

Deckenfluter mit Halogen Technologie



Halogen Lampen waren eine Zeit lang sehr beliebt, da gab es allerdings noch keine LED Leuchtmittel. Im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen haben Halogenleuchten tatsächlich einige Vorteile. Zum einen ist die Lebensdauer einer Halogen Glühlampe wesentlich länger als die einer herkömmlichen Glühbirne. Zum anderen das Licht brillanter, so dass mit weniger Leuchtmitteln auch größere Räume ausgeleuchtet werden können. Allerdings sind die Vorteile von Halogen Leuchtmitteln heutzutage obsolet. Denn auch die modernen LED Leuchtmittel haben eine lange Lebensdauer und sind sehr hell. Der einzige Vorteil der Halogen Leuchtmittel im Vergleich zu LED ist ihr niedrigerer Preis. Deckenfluter mit Halogen Technologie sind zunächst sehr viel preiswerter. Doch der Schein trügt. Die meisten Menschen haben keine Vorstellung davon, welche Stromfresser Halogen Leuchtmittel sind. Der Stromverbrauch eines Deckenfluters mit Halogen kann durchaus 100 Watt oder mehr betragen, je nach Größe. Eine einzige Lampe mit einer Halogen Birne verbraucht mehr Strom als ein moderner 42 Zoll LED Fernseher. In Anbetracht steigender Energiekosten sind Halogen Lampen also unwirtschaftlich.

Wenn Sie also beim Kauf eines neuen Deckenfluters auf den Preis achten müssen, kaufen Sie trotzdem kein Halogen. Auch wenn die Lampe viel billiger ist, zahlen Sie im Endeffekt über den sehr viel höheren Stromverbrauch drauf.

Fazit: Obwohl die Anschaffung eines Deckenfluter mit Halogen Technologie preiswerter ist, sind Halogen Leuchtmittel durch den hohen Stromverbrauch viel zu teuer.


Deckenfluter mit LED


LED Leuchtmittel verbrauchen zwischen zwei und fünf Watt je nach Leuchtkraft, das macht für einen mehrflammigen Deckenfluter zwischen 10 und 20 Watt je nach Größe. Dies ist ungefähr 80-90 % weniger als vergleichbare Halogen Lampen. Kein anderes Leuchtmittel verbraucht so wenig Strom wie die LED Technologie. Der höhere Anschaffungspreis rechnet sich mit der Zeit. Wenn Sie eine neue Wohnzimmerlampe oder einen Deckenfluter kaufen möchten, entscheiden Sie sich daher unbedingt für eine Variante mit LED Leuchtmittel.

Lesen Sie auch: