Der Schwangerschaftstest - ab wann ist er aussagekräftig?

Die meisten Frauen haben schon einmal einen Schwangerschaftstest gemacht, sei es in jungen Jahren aus Angst, schwanger zu sein oder in freudiger Erwartung auf eine mögliche Schwangerschaft.

Die Kosten für einen Schwangerschaftstest sind gering. Man muss auch nicht das teuerste Modell kaufen, Schwangerschaftstests, die in der Apotheke oder im Drogeriemarkt angeboten werden, sind alle getestet und liefern verlässliche Ergebnisse. Ein Schwangerschaftstest ist leicht durchzuführen und ziemlich sicher, vorausgesetzt, man beachtet dabei einige wenige Grundregeln. Aber, wie funktioniert ein Schwangerschaftstest? Sobald sich eine befruchtete Eizelle in der Gebärmutter eingenistet hat, produziert der weibliche Körper das Schwangerschaftshormon HCG. Dieses lässt sich sowohl im Blut als auch im Urin nachweisen. Ein Schwangerschaftstest reagiert also auf das Schwangerschaftshormon.

Ab wann ist der Schwangerschaftstest aussagekräftig?

Während das Schwangerschaftshormon im Blut bereits nach 6-9 Tagen nachweisbar ist, dauert es ca. 14 Tage, bis die Schwangerschaft auch über den Urintest mit einem Schwangerschaftstest nachgewiesen werden kann. Wenige Tage nach dem Geschlechtsverkehr lässt sich eine Schwangerschaft also nicht nachweisen. Wenn der Test negativ ausfällt, obwohl eine Schwangerschaft recht wahrscheinlich ist, sollte man den Schwangerschaftstest einfach einige Tage später wiederholen. Die meisten Frauen bemerken jedoch, dass sie möglicherweise schwanger sind, wenn die Monatsregel ausbleibt. Da der Eisprung ungefähr in der Zyklusmitte stattfindet, ist der Schwangerschaftstest bei Ausbleiben der Regel normalerweise bereits zuverlässig.


Wie wird ein Schwangerschaftstest angewendet?


Die Hormonkonzentration ist im Morgenurin am höchsten. Daher ist es empfehlenswert, den Schwangerschaftstest immer morgens mit dem ersten Urin durchzuführen. Im Handel erhältliche Schwangerschaftstest werden natürlich immer mit einer Gebrauchsanweisung verkauft. Im Prinzip funktionieren die Tests alle gleich. Zunächst wird etwas Urin in einem sauberen Gefäß aufgefangen. Das Teststäbchen wird einfach in den Urin gehalten, der Teststreifen saugt sich mit Urin voll und schon nach wenigen Minuten kann das Ergebnis abgelesen werden. Dazu gibt es bei den meisten Schwangerschaftstests ein kleines Fenster auf dem entweder ein Streifen sichtbar ist oder ein Pluszeichen erscheint, je nach Hersteller. Meistens gibt es außerdem einen Kontrollstreifen. Um das Testergebnis abzulesen, ist es also sinnvoll, die Herstellerangaben genau zu beachten, da sich die Anzeige von Test zu Test unterscheiden kann.


Lesen Sie auch: