Rotlichtlampe für den Baby Wickeltisch verwenden?



Babys brauchen vor allem in den ersten Monaten viel Wärme. Daher sollte der Wickeltisch möglichst beheizt werden. Muss ich einen Heizstrahler kaufen oder kann ich dafür ganz einfach eine Rotlichtlampe verwenden?

Lässt sich eine Rotlichtlampe für den Wickeltisch verwenden?


Eine Rotlichtlampe haben Sie sicher im Haushalt. Sie spendet angenehmes, wärmendes Licht. Doch wenn es darum geht, dem Baby einen angenehmen und warmen Platz zu schaffen, sind viele Eltern unsicher. Muss ich einen speziellen Heizstrahler für den Wickeltisch kaufen oder kann ich auch das Rotlicht verwenden?


Rotlicht ist für das Baby keine gute Wärmequelle und kann den Augen schaden


Rotlichtlampen sind tatsächlich nicht die beste Lösung. Denn sie müssen relativ nahe beim Baby aufgestellt werden, damit sie schön warmhalten. Wahrscheinlich lässt es sich aber nicht vermeiden, dass das Kind beim Wickeln zur Lampe schaut. Das soll nicht gut sein, denn Rotlicht könnte den Augen Ihres Babys schaden. Deswegen sollten Sie einen Wärmestrahler für den Wickeltisch kaufen oder zur Not auch einfach einen Heizlüfter in der Nähe des Wickeltisches aufstellen. Achten Sie aber darauf, dass das Kind nicht direkt im Aufzug des Heizlüfters liegt.

So wärmen Sie den Wickeltisch richtig


Bauen Sie den Wickeltisch so auf, dass er möglichst an einem Wind geschützten Ort und nicht in der Zugluft steht. Das gilt natürlich auch für Wandwickeltische.

Kaufen Sie einen Wärmestrahler oder eine Wärmelampe für Wickeltische. Sie können die Lampe später bestimmt noch zum Beispiel im Badezimmer verwenden oder ganz einfach weiterverkaufen. Wickeltischlampen sind nicht so teuer, man kann sie sogar gebraucht zum Beispiel bei eBay kaufen. Beachten Sie beim Aufstellen der Lampe unbedingt die Herstellerangaben und halten Sie die vorgeschriebenen Abstände ein, damit die Haut des Babys nicht zu stark erwärmt wird.

Platzieren Sie alles zum Wickeln griffbereit, denn wenn Sie mit dem Baby zwischendurch durch die Wohnung laufen müssen, um etwas zu holen, kühlt der kleine Körper aus. Gestalten Sie außerdem den Wickeltisch selbst gemütlich und kuschelig.

Wickeltisch kuschelig und warm auslegen


Die Wickelunterlage ist in der Regel aus einem abwaschbaren Material. Das ist wichtig, aber nicht so gemütlich für das Baby. Deswegen kommt auf die Wickelunterlage auch noch eine schöne, weiche Auflage. Einwegunterlagen sind nur eine Notlösung für unterwegs, für zu Hause sollte es eine kuschelige und weiche Wickelunterlage sein. Achten Sie beim Kauf aber auch darauf, dass das Material einfach zu waschen und schadstoffarm ist. Ein dickes Baumwollhandtuch tut es auch, das ist sogar eine der besten Lösungen. Sie müssen also keine teure Designerunterlage für Babys kaufen, sondern können ganz einfach ein Handtuch unterlegen.


Und vergessen Sie natürlich nicht, etwas Spielzeug oder einen Bär mit Herzschlag bereit zu legen, das Sie dem Kind in die Hand geben können. So ist es beschäftigt, abgelenkt und das Wickeln lässt sich im Handumdrehen erledigen.

Lesen Sie auch:




Kommentare

Lesen Sie auch: