Freischwinger Leder mit Armlehne - der Klassiker Wassily von Marcel Breuer ist heute als Nachbau erhältlich

Freischwinger Marcel Breuer
Marcel Breuer
Stuhl B3 - bekannt auch als „Wassily-Stuhl“ *Urheber Bild siehe unten


Der Freischwingerstuhl aus Leder mit Armlehnen gehört zu den Designs Klassikern.
Entworfen hat den ersten Stuhl mit frei schwingender Sitzfläche der Architekt Mart Stam. 1926 kam der erste Freischwinger unter der Bezeichnung Kragstuhl auf den Markt. Viel bekannter wurde jedoch der MR20 von Ludwig Mies van der Rohe aus dem Jahre 1927. Der bekannte Bauhaus Klassiker geht auf Marcel Breuer zurück. Marcel Breuer entwickelte den Kragstuhl von Mart Stam während seiner Zeit am Bauhaus weiter.

Der Original Wassily Stuhl von Marcel Breuer ist auch heute noch  erhältlich


Wassily / Marcel Breuer / Knoll International / Leder schwarz / Designklassiker von Klingenberg
Rindkernleder schwarz
Preis: EUR 1.899,00 GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Bestellbar hier über Amazon










Inzwischen gibt es zahlreiche günstige Nachbauten oder Stühle, die so ähnlich wie der Klassiker aussehen.



Freischwinger mit Leder und Armlehne machen mehr aus Ihrem Esszimmer! Dank neuer Verarbeitungstechniken sind Lederbezüge heute sogar erstaunlich pflegeleicht.

Freischwinger mit Leder sind längst nicht mehr nur der gehobenen Gastronomie vorbehalten. Auch für das private Esszimmer sind sie eine exklusive, aber erschwingliche Variante. Besonders beliebt ist die Kombination aus hochwertigem Echtholz wie zum Beispiel Eiche oder Buche mit Naturleder. Doch Leder hat als Material für Polsterbezüge auch einige praktische Eigenschaften. Es ist extrem strapazierfähig und daher für den Bezug der Sitzfläche sehr gut geeignet. An einer hochwertigen Esszimmergarnitur haben Sie ganz sicher lange Ihre Freude. Der etwas höhere Preis von echtem Leder zahlt sich mit der Zeit aus, denn Stoffbezüge sind längst nicht so langlebig.
Eine preiswertere Alternative ist Kunstleder, das es heute in erstaunlich guter Qualität gibt. Kaufen Sie Ihre Esszimmerstühle gleich passend zum Esstisch, so lässt sich in der Regel Geld sparen.

Freischwinger mit Leder: ein Klassiker auch für das Esszimmer 

Freischwinger Stuhl EMPIRE Vintage braun

Freischwinger Stuhl EMPIRE über Invicta Interieur - zum Shop!


Esszimmerstühle gibt es in vielen Designs und in unterschiedlicher Form. Modern und zeitlos wirken Freischwinger Stühle, die aus diesem Grund auch für das Esszimmer sehr gerne gekauft werden. Der Stuhlrahmen besteht in der Regel aus Metall, während Sitzfläche, Rückenlehne und Armauflagen aus dickem Rindsleder gefertigt sind. Modelle ohne Armlehnen sind selbstverständlich auch erhältlich. Solche Designer Freischwinger sind eine gute Wahl, wenn die Stühle nachträglich zum Tisch gekauft werden sollen. Denn im Gegensatz zu vielen Holzmodellen sind sie problemlos mit nahezu jedem Esstisch kombinierbar. Die eleganten Stühle passen zu einem modernen Tisch mit Glaselementen ebenso, wie zu einem rustikalen Holztisch.

Echtes Leder oder Kunstleder?


Heutzutage werden sogar teure Designer Handtaschen zum Beispiel von MCM aus Kunstleder hergestellt. Der Laie kann den Unterschied mit bloßem Auge nicht mehr erkennen. Vergessen Sie alles, was Sie früher über Kunstlederstühle gehört haben! Die modernen Lederimitate sind fast so strapazierfähig wie echtes Leder und sehen genauso schön aus! Der Vorteil von Kunstleder ist ganz sicher der günstigere Preis.

Preiswerte Freischwinger mit Kunstleder


Sehr viel preiswerter als Esszimmerstühle mit echtem Lederbezug sind Freischwinger mit Kunstleder. Aber auch hier gibt es erhebliche Preisunterschiede. Während man in Möbelhäusern selbst Modelle aus Kunstleder für mehrere 100 Euro finden kann, gibt es sehr schöne und hochwertig verarbeitete Modelle als Set besonders günstig. Kauft man Stühle und Tisch zusammen, spart man in der Regel Geld. Falls Sie schon einen schönen Tisch haben und nur die Stühle benötigen, bieten sich Sets ebenfalls an. Je mehr Stühle enthalten sind, desto günstiger ist der Einzelpreis.

 

 

Welche Farbe ist für die tägliche Nutzung empfehlenswert?


Lederbezüge gibt es natürlich in vielen verschiedenen Farben. Die meisten Menschen entscheiden sich für das Esszimmer jedoch für einen dunklen Farbton wie Braun oder Schwarz. Der Grund ist vor allem praktischer Natur, denn bei Esszimmermöbeln kommt es darauf an, dass sie unempfindlich und pflegeleicht sind. Schnell geht beim Essen einmal etwas daneben, vor allem wenn Kinder dabei sind. Esszimmerstühle mit weißem Leder können zwar sehr edel aussehen, sie sind jedoch eher unpraktisch. Flecken dringen in Naturleder ein und lassen sich kaum entfernen. Deswegen gehen viele Möbelhersteller dazu über, die Bezüge zu behandeln und die Lederoberfläche zu versiegeln. In diesem Fall brauchen Sie sich keine zu großen Sorgen über Flecken zu machen, denn selbst Tomatensauce und Rotwein perlen von der Oberfläche ab und lassen sich mit einem feuchten Lappen problemlos abwischen. Durch die Spezialbehandlung kann sogar eine schöne Esszimmergarnitur in einer hellen Farbe wie Weiß oder Beige alltagstauglich sein.

*Urheber Bild oben:

Von Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Borowski~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben). - No machine-readable source provided. Own work assumed (based on copyright claims)., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=954059

Lesen Sie auch: 

Kugelsessel Replika kaufen


Deckenfluter Halogen oder LED kaufen?

Was ist eine Nosagunterfederung?

Kommentare

Lesen Sie auch: