Hitzeschutz Rollo kaufen: Test und Empfehlungen



Mit einem Hitzeschutz Rollo oder einer Markise können Sie Ihre Wohnung effizient vor zu viel Wärme im Sommer schützen. Die Rollos sind nicht nur in Dachgeschoss Wohnungen beliebt. Worauf sollte man beim Kauf achten und welche Produkte sind empfehlenswert?


Wie gut sind Hitzeschutz Rollos im Test?


Zugegeben, ein Rollo kann keine Klimaanlage ersetzen, in Kombination mit einem Ventilator lässt sich mit einem solchen Sonnenschutz die Raumtemperatur aber um einige Grad senken.
Das Rollo reflektiert die einfallenden Sonnenstrahlen und reduziert so die Erwärmung der Zimmer.
Damit das gut funktioniert, muss das Rollo natürlich richtig angewendet werden. Tagsüber sollten die Fenster geschlossen bleiben, der Sonnenschutz wird natürlich heruntergelassen. Nachts empfiehlt es sich, kräftig zu lüften. So ist es möglich, selbst in einer Dachgeschosswohnung eine zu starke Aufheizung der Raumluft zu verhindern.

Der wichtigste Unterschied: Markise oder Rollo kaufen?



  • Hitzeschutz-Markisen werden von außen vor das Fenster gespannt, das ist etwas effizienter, aber vor allem für Dachfenster gedacht.
  • Klemm-Rollos werden von innen angebracht, sie sind einfacher zu installieren, bohren nicht nötig. Sie sind für alle Fenster geeignet.



Zur Beurteilung wurden die Kunden Bewertungen bei Amazon ausgewertet.

Testsieger für Dachfenster: Original Velux Hitzeschutz-Markise mit Haltekrallen


Velux Hitzeschutz-Markise
41 Kundenbewertungen hier bei Amazon lesen



Bestes Produkt für normale Fenster: casa pura® Verdunkelungsrollo mit drei flexiblen Befestigungsarten in neun Größen 


casa pura® Verdunkelungsrollo
49 Kundenmeinungen hier lesen


Produktunterschiede beim Sonnenschutz für das Fenster


Hitzeschutzrollos sind in unterschiedlicher Bauweise erhältlich. Der Klassiker ist das sogenannte Schnapprollo, es hat eine helle Außenseite, die das Sonnenlicht reflektiert. Besonders gut sind Modelle mit Perlglanzbehandlung, die etwas besser reflektieren.

Beim Kauf sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Rollo das ganze Fenster auch wirklich bedecken kann. Die richtige Größe ist also für eine optimale Wirkung entscheidend.
Neben dem klassischen Schnapprollo aus Thermostoff sind auch mit speziellen Folien beschichtete Modelle erhältlich, die das Licht reflektieren und dabei dennoch lichtdurchlässig sind. Die Wirkung dieser Modelle unterschiedlich, der Vorteil liegt darin, dass tagsüber das Tageslicht ins Zimmer gelangen kann. Ganz so gut wie die herkömmlichen Thermorollos sind viele dieser Modelle allerdings nicht.

Die Luxusvariante des Sonnenschutzes für die Fenster wird über einen Motor gesteuert, solche Modelle sind vor allem für extrem große Fensterflächen vorteilhaft. Für die meisten Privatwohnungen und Dachgeschosswohnungen reicht ein einfaches, von Hand betriebenes Rollo ganz sicher aus.

Split Klimaanlage Test 

Kommentare

Lesen Sie auch: