Parkhaus Spielzeug Test - die schönsten Parkgaragen für Kinder

mit autos spielen

Eine Parkgarage ist vor allem bei Jungen beliebt. Doch worauf sollte man beim Kauf achten? Welche Parkhäuser sind empfehlenswert?
Ein aktuellen Spielzeug Parkhaus Test zum Beispiel von Ökotest gibt es leider nicht, aber unabhängige Testinstitute wie Stiftung Warentest und Ökotest haben immer wieder Spielzeug aus Kunststoff der bekannten Markenhersteller getestet. Das Ergebnis: Die großen Markenhersteller halten zumindest die gesetzlichen Grenzwerte in der Regel ein. Eine Parkgarage ist ein Spielzeug für Kinder ab etwa drei Jahren, in diesem Alter sollte das Kind nicht mehr alles in den Mund stecken. Trotzdem sollten die Altersempfehlungen des Herstellers beachtet werden, denn zu viele Kleinteile können auch für Kinder in diesem Alter noch zu einem Sicherheitsrisiko werden.

Worauf kommt es außerdem an? Kinder ab etwa fünf Jahren wollen auch deutlich mehr Action bei ihrem Spielzeugparkhaus. Viele Details und technische Extras kommen hier gut an. Das beste Parkhaus für Kinder gibt es daher nicht, wir haben aber die schönsten und qualitativ hochwertigsten Spielzeuge für jedes Alter ermittelt. Für den Test wurden die Spielsachen begutachtet. Zudem wurden die Bewertungen von Kunden bei Amazon ausgewertet.


Testsieger: Theo Klein Bosch Car Service Parkhaus mit 5 Ebenen


Sowohl bei Ökotest also bei Stiftung Warentest haben Spielwaren aus Kunststoff von Theo Klein stets gut abgeschnitten. Der Hersteller achtet scheinbar auf schadstofffreie Materialien und eine gute Verarbeitung. Die Parkgarage von Theo Klein ist der Testsieger, dieses Modell hat nicht nur die besten Bewertungen bei Amazon, sondern überzeugt auch durch seinen vergleichsweise günstigen Preis. Es bietet mit fünf Ebenen viele Spielmöglichkeiten und ist für Kinder ab 3 Jahren empfehlenswert.

Bosch Car Service Parkhaus bei Amazon zeigen


Für kleine Kinder: schadstoffgeprüftes Spielzeugparkhaus aus Holz von JAKO-O


Hochwertig, stabil und langlebig ist diese Parkgarage aus Holz von JAKO-O. Sie kann hier im Onlineshop des Herstellers bestellt werden. Zugegeben, Jungen im Grundschulalter würden mit der Holzgarage nicht mehr spielen wollen, aber für Kleinkinder ist sie ideal. Nicht zu kompliziert und keine Kleinteile, die verschluckt werden können.

Eine Alternative zu diesem Modell ist das Parkhaus für Kleinkinder von Brio. Die Variante des deutschen Markenherstellers ist aus Holz und Kunststoff gefertigt und wird als Set mit Straßen geliefert. Die Parkgarage hat einen Aufzug und eine Rutsche. Der Hersteller empfiehlt dieses Modell ab 36 Monaten.

Für Kinder von 4-10 Jahren: Hot Wheels Power-Parkhaus mit Aufzug von Mattel

Bei Amazon ansehen

Das Hot Wheels Power-Parkhaus wird alle Kinder begeistern, die etwas mehr Technik und mehr Spielmöglichkeiten bevorzugen. Der Hersteller empfiehlt dieses Parkhaus für Kinder bis zehn Jahren, es ist also durchaus lange spielbar. Das Parkhaus macht einen guten Eindruck, es ist sehr stabil und bietet jede Menge Spezialeffekte und technische Extras. Mit dem Aufzug können die Autos ganz nach oben gefahren werden. Über Rutschen gelangen die Fahrzeuge nach unten. Es ist natürlich mit den Hot Wheels Spielzeugautos kompatibel. Eine neue Variante ist das Hot Wheels -Megacity Parkhaus, das noch größeren Spaß verspricht.

Welche Spielzeuggaragen sind nicht empfehlenswert?


Ein großer Parkturm der Firma Molto konnte im Test nicht überzeugen. Die einzelnen Teile sind weniger hochwertig verarbeitet, sodass es mühsam ist, den Turm aufzubauen. Der Fahrstuhl lief auch nicht reibungslos. Wenn der Turm einmal steht, ist er relativ stabil, dennoch, für den Preis gibt es bessere Alternativen.

Auch die Parkhäuser der Firma Wader sind nicht unter den Testsiegern zu finden. Kunden bei Amazon beanstanden die Spielzeuge, da Teile nicht sauber verarbeitet seien. Außerdem sei der Aufbau recht mühsam, die Anleitung unverständlich. Zwar sind die Modelle von Wader wesentlich größer als die Konkurrenz, dafür aber auch teurer. Wer dennoch mit einer Garage dieser Marke liebäugelt, sollte sich ein Modell zunächst im Spielwarenladen anschauen, um die Qualität selber zu beurteilen.

Lesen Sie auch:

Metallbaukasten im Test

Kommentare

Lesen Sie auch: