Ratgeber Absperrtechnik für Parkplätze oder Firmengelände: Absperrpfosten und Absperrbügel



Sie möchten einen Bereich Ihres Firmengeländes sichern oder einen Parkplatz absperren? Dieser Artikel informiert über die wichtigste dauerhafte Absperrtechnik und erläutert die Möglichkeiten von Absperrpfosten und Absperrbügeln.


Absperrtechnik schafft Sicherheit. Mit ihr lassen sich zielsicher und dauerhaft bestimmte Bereiche abgrenzen. Egal ob es darum geht, den Durchgangsverkehr zu behindern, Autos den Weg zu verwehren oder aber Fußgängerzonen oder Parkgrenzen beispielsweise an Waldgebieten zu kennzeichnen, eine verkehrssichere, dekorative und dauerhafte Lösung wird dazu benötigt. Absperrpfosten können einzeln gesetzt werden und bei Bedarf mit Ketten miteinander verbunden werden. Dadurch lassen sich auch größere Bereiche absperren. Der Absperrbügel hingegen findet vor allem auf Parkplätzen Anwendung beispielsweise um Fahrräder abzustellen oder zur Sicherung von Bäumen.

Varianten der Absperrpfosten


Für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke stehen verschiedene Varianten der Absperrpfosten zur Verfügung. Für die dauerhaften Begrenzungen etwa am Fahrbahnrand oder an Parkanlagen werden feststehende Posten verwendet. Diese Variante ist auch die preiswerteste. Hier sollte immer daran gedacht werden, dass bei feststehender Absperrtechnik im Notfall kein Durchkommen möglich ist. Fluchtwege und Zufahrtswege für Rettungsfahrzeuge müssen daher immer mit herausnehmbaren Pfosten abgegrenzt werden. Solche herausnehmbaren Absperrpfosten sind fest im Untergrund verankert, können aber mit einem speziellen Schlüssel gelöst werden. So kann Zutritts berechtigten Personen die Durchfahrt ermöglicht werden. Auf diese Weise werden auch Sicherheitsbereiche in Betrieben, Aus- und Einfahrten aber auch Fußgängerzonen abgesperrt. Auch der Feuerwehrpfosten gehört zu dieser Variante.



Für denselben Einsatzzweck sind alternativ umklappbare Absperrpfosten erhältlich. Sie können ebenfalls mit einem Schlüssel gesichert werden.

Die luxuriöseste Variante sind automatisch versenkbare Pfosten, die entweder manuell oder automatisch gesteuert werden können. So können Zufahrten z. B. nur zu bestimmten Tageszeiten vollautomatisch gesperrt werden.

Darüber hinaus gibt es natürlich unterschiedliche Designs, schließlich dient Absperrtechnik heutzutage auch dekorativen und repräsentativen Zwecken.

Absperrtechnik mit Warnmarkierung


Für bestimmte Bereiche beispielsweise Begrenzungen von Straßen aber auch für Industriegelände und Parkplätze kann eine Technik mit Warnmarkierung notwendig sein. Die üblicherweise rot-weiße Warnmarkierung ist im Prinzip für alle Pfostentypen verfügbar.

Der Absperrbügel oder Parkbügel


Eine Alternative zum Pfosten ist der Absperrbügel, der hauptsächlich auf Parkplätzen als Parkbügel zum Einsatz kommt. Er kann unterschiedlichen Zwecken dienen und ist in der Regel auch ein dekoratives Element. Zur Abgrenzung von Parkplätzen wird er gerne genutzt, aber auch als Baumschutzbügel, um eine Beschädigung von Bäumen durch Autos zu verhindern. Absperrbügel können auch als Fahrradständer funktionieren. In diesem Fall wird jedoch üblicherweise eine ca. 1 m hohe Variante gewählt. Die Bügel werden normalerweise fest im Boden verankert bzw. einbetoniert. Herausnehmbare Varianten sind nicht üblich.

Kommentare

Lesen Sie auch: