Amerikanisches Bett kaufen: Ratgeber, Empfehlungen und Testsieger

Schönes Boxspringbett


Amerikanische Betten, die auch als Boxspringbetten bezeichnet werden, sind auch in Deutschland mittlerweile sehr beliebt. Nicht nur Menschen, die einen Urlaub in den USA gemacht haben, schwärmen von dem hohen Liegekomfort.
Heutzutage kann man in jedem gut sortierten Möbelhaus auf einem solchen Bett probeliegen und die Vorzüge kennenlernen. Die Betten sind gemütlich und sehen vor allem schick aus. Doch es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Darauf sollten Sie beim Kauf achten.

 

Ratgeber Amerikanisches Bett kaufen


Der Unterschied zwischen einem amerikanischen und einem europäischen Bett


Boxspringbetten sind nicht nur in den USA, sondern in ganz Amerika weit verbreitet. Der Aufbau unterscheidet sich grundlegend von europäischen Bettenmodellen. Ein Lattenrost gibt es hier nicht, stattdessen liegt die Matratze auf einem gefederten Unterbau auf, der auch als Spring Box bezeichnet wird. In dieser Box sind, ähnlich wie bei einer Federkernmatratze, Bonell Federn eingebaut, die wie der europäische Lattenrost für eine Federung des gesamten Bettes sorgen. Auch bei der Matratze handelt es sich um eine Taschenfederkernmatratze, die idealerweise mit der Federung des Unterbaus zusammenarbeitet. Die Matratze ist mehr als doppelt so dick wie europäische Matratzen. Obenauf liegt der so genannte Topper, hierbei handelt es sich um eine bis zu 10 cm dicke Auflage aus Kaltschaum oder einem anderen Material, die zusätzlich für Bequemlichkeit sorgt. Das Kopfende ist meistens höher als bei deutschen Betten, während das Fußende flach ist, so dass man problemlos ein- und aussteigen kann. Für ein amerikanisches Bett wird kein Bettgestell benötigt, die Betten sind bereits in einen Rahmen eingefasst oder mit Stoff oder sogar Leder bezogen.

Welche Größe sollte man wählen?


Boxspringbetten sind sowohl als Einzel- als auch als Doppelbett erhältlich. Die Einzelbetten sind wesentlich breiter als unsere Modelle, sie fangen in der Regel bei 99 cm an. Bei den Doppelbetten hat man normalerweise die Wahl zwischen 137 cm, 152 cm und 198 cm. Für zwei Erwachsene empfiehlt sich mindestens eine Breite von 152, besser 198 cm. Die Länge der Betten ist mit unseren Modellen vergleichbar, sie liegt normalerweise bei 190,5 cm oder bei 203 cm.

Beachten Sie, dass sich durch die unterschiedlichen Maße auch nicht jede Bettwäsche für ein solches amerikanisches Bett verwenden lässt.

Woran erkennt man ein gutes Amerikanisches Bett?


Das echte Boxspringbett ist ein Federkernbett. Die Qualität erkennen Sie daran, wie viele Federn pro Quadratmeter verbaut wurden. Je mehr, desto besser! Die Hersteller geben die Federanzahl in der Regel an. Nicht alle im Handel erhältlichen Boxspringbetten sind empfehlenswert. Manche Hersteller bieten sehr preiswerte Modelle an, die mit einer Kaltschaummatratze ausgestattet sind. Kaltschaum kann auf einem Box Spring Unterbau nicht funktionieren! Für ein gutes amerikanisches Bett muss man schon mindestens 1000-2000 Euro (Doppelbett) ausgeben, günstiger findet man sie höchstens reduziert. Bedenken Sie jedoch, dass Sie für ein europäisches Qualitätsbett ebenfalls diesen Betrag aufwenden müssen, sofern Sie sich für eine hochwertige Matratze, ein gutes Lattenrost und ein schönes Bettgestell entscheiden.


Testsieger: Diese Betten haben die besten Kundenbewertungen bei Amazon erhalten


Miosono® Design Boxspringbett
Möbelfreude Boxspringbett Bea

Kommentare

Lesen Sie auch: