Wäschetruhe Holz Test: zum Sitzen und mit Wäschesammler

Wir haben uns vor einiger Zeit eine Wäschetruhe aus Holz bei Aldi gekauft. Bevor ich zum eigentlichen Testbericht komme, möchte ich erwähnen, dass wir vorab mehrere Lösungen zur Aufbewahrung von Wäsche getestet hatten.
Die Truhe aus Holz ist bisher aus verschiedenen Gründen mit Abstand die beste Lösung, zumal sie auch schön aussieht und gleichzeitig als Sitzbank oder Ablagefläche genutzt werden kann. Lesen Sie, welche Wäschetruhe aus Holz empfehlenswert ist und worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

Holz Wäschetruhe Testsieger bei Amazon Kunden mit den besten Bewertungen: 


Relaxydays Wäschesammler - bei Amazon ansehen

Vorteile unserer Holz Wäschetruhe


Wir haben ein Modell aus Hartholz  mit Gittermuster, Wäscheboxen in dieser Art finden Sie von verschiedenen Herstellern. Die Truhe war nicht besonders teuer, die Produktempfehlung folgt. Sie ist stabil und hochwertig verarbeitet. Früher haben wir Wäsche entweder in einem Wäschesack oder in einer Wäschetonne aufbewahrt. Beide Lösungen haben ihre Vor- und Nachteile. Der Wäschesack ist zwar luftig, sodass die Wäsche nicht zu stinken beginnt, dafür sieht ein Sack aber nicht besonders schön aus und kann natürlich auch nicht als Sitzmöbel benutzt werden. Das Sortieren von Wäsche ist damit auch nicht möglich. Die Wäschetonne schließt luftdicht ab, das hat sich leider als großer Nachteil herausgestellt, denn da keine Luftzirkulation vorhanden ist, beginnt die Wäsche viel früher zu riechen als in einem Wäschesack. Die Truhe ist jetzt die ideale Lösung, durch die Gitterstruktur wird die Wäsche optimal belüftet. Im Inneren befinden sich zwei Baumwolltaschen, in denen sich die Wäsche optimal lagern lässt.




Mal davon abgesehen, dass die Truhe aus echtem Holz richtig schön aussieht, bietet sie außerdem genügend Platz für einen Haushalt mit 2-3 Personen. Für eine Großfamilie ist sie vielleicht etwas klein, aber es gibt diese Truhe in unterschiedlichen Größen, auch mit deutlich größerem Fassungsvermögen. Praktisch ist die Innenaufteilung, die Wäsche kann durch die zwei Taschen leichter sortiert werden. Die Aufbewahrungstaschen aus Baumwolle sind herausnehmbar, gelegentlich können sie ganz einfach in der Waschmaschine gewaschen werden.

Vorteilhaft ist auch der Umstand, dass die Wäschetruhe gleichzeitig als Sitzmöbel im Badezimmer oder Schlafzimmer dienen kann. Sie ist so stabil, dass sich auch schwerere Erwachsene darauf setzen können.

Gibt es auch Nachteile?


Der einzige Nachteil ist der etwas größere Umfang der Wäschetruhe, es muss halt genügend Platz vorhanden sein. Weitere Nachteile konnte ich bisher nicht feststellen.



Eigenschaften von Holz Wäschetruhen im Überblick:


  • Die Truhen sind stabil und langlebig, sie dienen auch als Sitzgelegenheit
  • Eine Holztruhe sieht schön aus
  • Dank der Gitterstruktur wird die Wäsche optimal belüftet und fängt nicht so schnell an zu riechen.
  • Der Wäschesammler im Inneren ist praktisch, so kann die Wäsche schon beim Sammeln sortiert werden.
  • Die Baumwolltaschen sind waschbar.

Wäschetruhe kaufen - wie viel muss sie kosten und worin bestehen die Unterschiede?


Es gibt fast identische Holz Wäscheboxen von verschiedenen Herstellern zu unterschiedlichen Preisen. Bei einem Test Vergleich haben wir festgestellt, dass es nur geringfügige Unterschiede gibt. Den größten Unterschied finden Sie bei der Holzart. Walnuss und andere Edelhölzer sind bekanntlich teurer als beispielsweise Eukalyptusholz. Doch auch eine Truhe aus preiswerteren Holzarten kann stabil und langlebig sein. Die teureren Modelle aus edlen Hölzern machen vielleicht optisch noch etwas mehr her, aber schließlich ist dies auch Geschmackssache. Achten Sie beim Kauf lediglich darauf, dass es sich um hartes, stabiles Holz handelt, das auf für Feuchträume geeignet ist. Kiefernholz ist beispielsweise für Badezimmermöbel völlig ungeeignet. Bambus wäre ebenfalls sehr gut geeignet.

Auch die günstigen Truhen können empfehlenswert sein, unsere hat etwa 30 Euro gekostet und hält nun schon einige Jahre. Abnutzungserscheinungen sind nicht zu erkennen. Ich kann dieses Modell uneingeschränkt empfehlen. Ähnliche Produkte sind aber auch bei Amazon zu finden, wenn auch nicht für diesen Preis, sie kosten um die 50-100 Euro.

Abstriche müssen anspruchsvolle Nutzer möglicherweise bei der Optik der Holzleisten machen. Bei unserer günstigen Kiste kann man bei genauem Hinsehen erkennen, dass verschieden farbige Reststücke (dunklere und hellere Holzstücke) verarbeitet wurden, auch dunklere Ast-Stellen (keine Astlöcher) sind zu sehen. Die teureren Modelle weisen diesen Mangel nicht auf. Ich finde die etwas unregelmäßige Optik der Holzleisten überhaupt nicht störend, zumal das Holz mit der Zeit auch etwas nachgedunkelt ist und die Unterschiede dadurch jetzt kaum noch zu sehen sind.

Lesen Sie auch:


Handtuchhalter stehend Test Vergleich: diese Handtuchständer sind stabil, schön und praktisch


Kommentare

Lesen Sie auch: