Elektrischer Hornhautentferner Test – ein günstiges Gerät überzeugt im Vergleich



Das teure Markengerät von Scholl wird immer wieder zum Testsieger gekürt. Dabei können in einem Vergleich auch andere, teilweise günstigere, elektrische Hornhautentferner überzeugen.
Das größte Problem ist der Stromverbrauch, die Batterien sind bei vielen Modellen zu schnell leer. Unser Testsieger hat hingegen einen integrierten Akku.

Einen unabhängigen Test zum Beispiel von Stiftung Warentest über elektrische Pediküregeräte gab es bislang leider nicht. Wer sich auf die Suche nach Testberichten begibt, findet viele Kundenmeinungen auf Blogs, die vor allem den Scholl Velvet Smooth Express Pedi in den Himmel loben. Man fragt sich unweigerlich, ob hier unabhängig getestet wurde? Wir wissen, dass Hersteller häufig Bloggern ihre Geräte kostenfrei zur Verfügung stellen, um sie zu testen. Oft handelt es sich sogar nur um Internetseiten, die die beworbenen Geräte verkaufen möchten.

Da es keinen unabhängigen Test Vergleich für elektrische Pediküregeräte gibt, ist es angebracht, die Kundenmeinungen bei Amazon zu vergleichen. Diese sind immer lesenswert, überraschend ist in diesem Fall, dass bei einem Vergleich der angebotenen elektrischen Hornhautentferner nicht der soeben erwähnte Velvet Smooth Express das beste Gerät zu sein scheint, sondern ein günstiges anderes Modell. Der Hornhautentferner von Scholl ist zweifelsohne ganz gut, hat aber einen eindeutigen Nachteil, er ist Batterie betrieben, die Batterien müssen relativ häufig gewechselt werden. Darüber hinaus ist das Gerät im Vergleich teuer. Es gibt ebenso gute Geräte, die bessere Bewertungen haben, deutlich günstiger sind und sogar mit einem Netzteil oder Akku genutzt werden können. Worauf sollte ich beim Kauf achten, welcher elektrische Hornhautentferner entfernt die Hornhaut schonend und gut?


Update: Inzwischen ist der beliebte Scholl Velvet Smooth auch mit Akku erhältlich



Viele elektrische Hornhauthobel funktionieren im Test


Ein Fazit vorweg: Die meisten im Handel angebotenen, elektrisch betriebenen Hornhautentferner erfüllen ihren Zweck. Sie entfernen Hornhaut gründlich und verletzungsfrei. Das Prinzip ist immer vergleichbar, mit einer Art Schleifpapier umklebte Rollen rotieren elektrisch und sollen ohne Druckausübung über die Haut geführt werden. Die Hornhaut wird auf diese Weise langsam aber stetig abgetragen. Die in Deutschland erhältlichen Geräte erfüllen in der Regel die geforderten Sicherheitsanforderungen. Um die Haut nicht zu verletzen, sollten die Geräte allerdings nach Herstelleranweisung angewendet werden.


Zu den am häufigsten anzutreffenden Fehlern gehört das Drücken des Gerätes auf die Haut. Dabei werden die Rollen bei Druckausübung blockiert und das Gerät kann überhaupt nicht funktionieren! Denn nur wenn die Rolle ohne Druck über die Haut geführt wird, kann die Haut abgeschliffen werden. Vermeiden Sie also unbedingt Druckausübung und führen Sie die Rolle ganz sanft über Ihre Haut. (Den selben Fehler machen viele Nutzer übrigens auch bei elektrischen Zahnbürsten)


Der wesentliche Unterschied zwischen den im Handel erhältlichen Modellen ist nicht die Gründlichkeit, denn alle Hornhautentferner sind im Test wirksam und entfernen die Hornhaut zuverlässig. Bei starker Hornbildung verlängert sich lediglich die Anwendungszeit. Die Geräte sind einfach aufgebaut, hinsichtlich der Bauweise gibt es kaum Unterschiede zwischen den günstigen Produkten und den teuren Markenmodellen.


Unterschiede gibt es hingegen beim Funktionsumfang, der Energieversorgung (Akku oder Batterien), dem Zubehör und dem Preis.

Scholl Velvet Smooth Express Pedi kann im Test nicht ganz überzeugen


In einem Vergleich erweist sich der oft angepriesene Testsieger von Scholl leider nicht als das beste Gerät. Denn er wird mit vier AA Batterien betrieben, die selbst laut Herstellerangaben nur bis zu 90 Minuten halten. Meinungen im Internet ist sogar zu entnehmen, dass das Gerät bei voller Leistung teilweise nur eine halbe Stunde lang betrieben werden könne, bevor die Batterien erneut gewechselt werden müssen. Dies ist auch abhängig von der Qualität der Batterien. Man kann also zusammenfassend sagen, dass der Scholl Hornhautentferner ein Batterienfresser ist.

Eine Ladung Batterien reicht etwa für 3-9 Anwendungen. Diesen Nachteil sollten Kunden beim Kauf unbedingt bedenken. Batterien sind teuer und umweltschädlich, daher bevorzugen wir unbedingt einen elektrischen Hornhaut Entferner mit Akku oder Netzkabel.

Alternativ sollten Sie das Gerät von Scholl mit wiederaufladbaren Batterien betreiben, um die Umwelt weniger zu belasten und die Folgekosten zu senken. Bedenkt man die Kosten für die Batterien, lohnt sich der Kauf eines etwas teureren Modells mit integriertem Akku. Von einem bislang unbekannten Hersteller gibt es nämlich ein gutes Modell mit Akku, dass sehr gute Kundenbewertungen bei Amazon erreicht hat.


Elektrischer Hornhautentferner Testsieger: Skaize FX7


Das elektrische Pediküregerät Skaize FX7 hat nicht nur sehr gute Bewertungen bei Amazon, sondern einen entscheidenden Vorteil. Es hat einen integrierten Akku und kann außerdem mit einem Netzkabel betrieben werden. Sie brauchen also keine teuren Batterien zu kaufen um dieses Gerät zu betreiben! Das schont Ihren Geldbeutel und natürlich die Umwelt.

Ein weiterer Pluspunkt ist der bewegliche Walzenkopf, der federnd gelagert ist. Übt der Nutzer zu viel Druck aus, gleich das Gerät diesen aus. Außerdem können schwer zugängliche Stellen besser erreicht werden. Im Lieferumfang sind 6 Aufsätze enthalten, der Preis ist vergleichsweise günstig.


Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis: AEG PHE 5642 Pediküre-Hornhautentferner



Der AEG Pediküre-Hornhautentferner funktioniert genauso gut wie das Gerät von Scholl, es hat sogar bessere Kundenbewertungen bei Amazon. Doch leider wird auch dieses Modell mit Batterien betrieben. Der Vorteil liegt aber im günstigeren Preis. Darüber hinaus ist der Lieferumfang größer, es wird mit vier Ersatzrollen verkauft, was ein Argument für das Gerät von AEG ist. Mit etwas Glück können Sie den AEG Hornhautentferner für unter 15 € zum Beispiel über Amazon bestellen. Falls Sie also nur selten Hornhaut entfernen und daher auf einen Akku verzichten können, kaufen Sie dieses Gerät. Wiederaufladbare Batterien schonen wie auch bei dem Hornhautentferner von Scholl Ihren Geldbeutel und die Umwelt. Für die regelmäßige Nutzung empfehlen wir Ihnen jedoch den Kauf eines Gerätes mit Netzteil und Akku.


Lesen Sie auch: