Wellensittichkäfig Test: die besten Vogelkäfige im Vergleich


 wellensittich käfig




Diese Wellensittich Käfige haben im Test am besten abgeschnitten







 GarBet Vogelkäfig Wellensittich Großsittich Papagei Käfig vorne Freisitz offen Freiflug








Vogelkäfig IZA III Cabrio Wellensittichkäfig










Interzoo Wellensittichkäfig




 

 

Wellensittichkäfig kaufen - Ratgeber


Wenn Sie einen Vogelkäfig kaufen möchten, sollte zunächst klar sein, für welchen Vogel der Käfig gedacht ist. Denn natürlich sind die Ansprüche von Wellensittichen anders als von einem Papagei. Die meisten Vogelarten wie Sittiche oder Exoten sind Schwarmvögel, sie sollten niemals alleine gehalten werden. Am besten kaufen Sie also mindestens ein Vogelpaar. Größere Vogelarten wie zum Beispiel Papageien oder Kakadus leben in der Natur als Paar zusammen. Auch diese Tiere sollte man nicht alleine halten, sondern idealerweise als Pärchen. Vögel, die alleine in einem Käfig leben müssen, werden einsam und krank. Das ist reinste Tierquälerei!

Wie groß sollte der Vogelkäfig Testsieger sein?


Es gibt eine einfache Regel: so groß wie möglich! Kaufen Sie immer das größte Modell aus unserem Test Vergleich, das Sie finden können, denn Vögel sollten im Käfig auf jeden Fall Flugübungen durchführen können. Für ein Wellensittichpärchen beispielsweise muss der Käfig mindestens 1 m lang und 50 cm breit sein. Papageien brauchen extrem viel mehr Platz, hier ist sogar die Anschaffung einer Voliere überlegenswert. Die Gitterstäbe sollten so angeordnet sein, dass die Vögel daran hochklettern können. Auf die Bodenschale gehört bei den meisten Vogelarten Vogelsand, der einmal in der Woche ausgetauscht wird. Dies ist wichtig, damit die Tiere scharren können.

Zum Sitzen werden handelsübliche Käfige mit Holzstangen angeboten. Tauschen Sie ruhig einen Teil der Stangen durch Äste aus, die Sie im Wald gesammelt haben. Nur bei großen Vögeln ist dies mitunter problematisch. Die Äste dienen nicht nur als Sitzplatz, die Tiere können Sie zernagen und haben somit Beschäftigung. Mit der Zeit sollten die Äste also regelmäßig ausgetauscht werden.

In vielen Käfigen sind allerdings eher zu viele Stangen vorhanden als zu wenige. Wählen Sie die Abstände so, dass die Tiere im Käfig Platz für kleine Flugübungen haben.

Wellensittich Käfig Ausstattung


Ausstattung und Spielzeug sollten natürlich artgerecht und für die jeweilige Vogelart gewählt werden. Die meisten bei uns in Käfigen gehaltenen Vögel haben aber alle eins gemeinsam: einen ausgeprägten Spieltrieb. Dies gilt für Wellensittiche ebenso, wie für Papageien. Geben Sie Ihnen deswegen immer etwas zum Spielen. Doch nicht alle im Handel erhältlichen Produkte sind auch empfehlenswert. Der Plastikvogel, der den Artgenossen imitiert, sollte eigentlich aus dem Handel genommen werden. Denn er irritiert die Tiere und kann zu Verhaltensstörungen führen. Dasselbe gilt für einen Spiegel. Tiere erkennen im Spiegel nicht sich selbst, sondern sehen darin einen Artgenossen. Wenn sie immer wieder auf den Artgenossen eingehen, ohne dass dieser reagiert, führt dies ebenfalls zu Verhaltensirritationen und kann im schlimmsten Fall auch das Verhältnis zu echten Artgenossen stören. Spielzeug, das andere Tiere imitiert, gehört daher nicht in einen Vogelkäfig! Besser geeignet sind ein Hanfknoten, Stücke von alten Bettlaken, die man im Käfig aufhängen kann und auch ein Glöckchen. Die Badewanne sollte bei den meisten Vogelarten ebenfalls zum Vogelkäfig gehören. Sie wird von außen am Eingang angebracht und dient den Tieren als Badeplatz.

Denken Sie daran, dass Vögel fliegende Tiere sind. Bieten Sie Ihnen täglich Ausflug. Wenn Sie das nicht ermöglichen können, sollten Sie die Anschaffung von Vögeln als Haustiere dringend überdenken!


Kommentare

Lesen Sie auch: