Tageslichtlampen Test: Die besten für den Schreibtisch und zur Lichttherapie

Wenn es draußen dunkel und trüb ist, sehnen wir uns nach etwas Sonnenlicht. Vor allem im Winter, in der dunklen Jahreszeit, leiden viele Menschen tatsächlich unter Lichtmangel, wie unlängst bekannt ist.
Das Sonnenlicht wirkt stimmungsaufhellend und regt außerdem die Produktion von Vitamin D in der Haut an. Normalerweise ist es ausreichend, jeden Tag 30-50 Minuten an die frische Luft zu gehen und die Hände und das Gesicht dem Tageslicht auszusetzen, doch nicht immer ist das möglich. Ältere Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit haben damit ebenso ein Problem, wie Personen, die im Schichtdienst arbeiten und andere. Im Winter wird es oft auch nicht richtig hell, das Tageslicht, das durch die dicke Wolkendecke durchdringt ist nicht ausreichend, um die gewünschte Wirkung zu entfalten. Um dies auszugleichen werden immer häufiger Tageslichtlampen gekauft. Man kann sie auf dem Schreibtisch aufstellen oder damit ca. 20 Minuten lang ein sogenanntes Lichtbad durchführen. Die Lampen haben einen eingebauten UV-Filter, so kommt nur der gewünschte Teil des Lichtes hindurch, dass schädigende UV-Licht hingegen wird gefiltert. Mit einem Rotlicht haben die Lampen übrigens nichts gemeinsam, denn die Wärmestrahlen sind ebenfalls nicht enthalten, außer bei einigen Produkten wahlweise. Welche Tageslichtlampe hat im Test am besten abgeschnitten? Gibt es einen und unabhängigen Test zum Beispiel von Stiftung Warentest oder Ökotest?


Gibt es einen Tageslichtlampen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest?



Ökotest hat Tageslichtlampen bisher nicht getestet, wohl aber die Stiftung Warentest. Hierbei handelt es sich allerdings um einen Test mit sogenannten Lichtduschen, das sind besonders lichtstarke Lampen, die als Therapiegeräte eingesetzt werden. Der Test ist schon eine Weile her, das Ergebnis stammt aus dem Jahre 2003. Die meisten Geräte sind nicht mehr erhältlich, damals wurden Leuchtstoffröhren verbaut, heute überwiegend LEDs. Es gibt aber ein Nachfolgemodell eines der Testsieger von Philips. Die Testsieger von Stiftung Warentest finden Sie in diesem Artikel.

Aktueller Lichttherapiegeräte Test der FAZ im Jahre 2017


Im Jahre 2017 hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung Lichttherapiegeräte getestet und einen Artikel darüber veröffentlicht. *

In diesem Artikel wird darauf hingewiesen, dass Lichttherapiegeräte mindestens 10.000 lx aufweisen sollten, um die gewünschte Wirkung zu entfalten. Zu diesem Ergebnis kam auch die Stiftung Warentest. Getestet wurden die Tageslichtlampen der Firmen Philips und Beurer, erwähnt wurden auch Tageslicht Glühbirnen, die als Deckenlampe oder Schreibtischlampe genutzt werden können. Zu letzteren ist zu sagen, dass diese keine Wirkung haben, dass sie sich in der Regel zu weit entfernt befinden.

Tageslicht Glühbirnen oder Leuchtstoffröhren sind nicht effizient genug, da sie in der Regel zu weit weg entfernt aufgestellt werden (für eine direkte Bestrahlung sind sie nicht gedacht, es handelt sich außerdem nicht um medizinisch geprüfte Therapiegeräte, Augenschäden können nicht ausgeschlossen werden). Für eine messbare therapeutische Wirkung sollte das Therapiegerät mindestens 10.000 lx Lichtleistung bieten.

Beurer TL 55


Die Beurer Lichtdusche gibt es für 150 €, es handelt sich um ein medizinisch zertifiziertes Modell, das in etwa die Größe eines Tablet PCs aufweist und sich problemlos auch auf dem Schreibtisch platzieren lässt. Man kann es horizontal oder vertikal aufstellen, der Hersteller empfiehlt einen Mindestabstand zur Leuchtfläche von ca. 15 cm. Kritik gibt es von der FAZ lediglich für den etwas simpel gebauten Standfuß, der aber seinen Zweck erfüllt.

Die Lichtdusche von Beurer bietet die 10.000 lx und außerdem ein interessantes zusätzliches Feature. Tageslichtlampen machen munter, diese Wirkung ist gewünscht und bekannt. Wer sie abends nutzen möchte, kann in den Nachtmodus wechseln. Dann produziert die Beurer Lampe ein zum Einschlafen geeignetes rotes Licht, das entspannend wirkt.

Der Hersteller verspricht eine messbare Veränderung des Energielevels und der Hormonproduktion nach etwa sieben Tagen kontinuierlicher Anwendung. Empfohlen wird, die Lampe am Vormittag für mindestens 2 Stunden zu nutzen. Es ist also ideal, wenn die Lampe auf dem Schreibtisch positioniert wird.

Die FAZ schreibt, das Licht sei sehr angenehm. Die Lampe hat einen Akku, der reicht aber bei voller Aufladung lediglich für etwa 1 Stunde, das Gerät kann aber alternativ auch über eine Steckdose mit Strom versorgt werden.

Testsieger Beurer TL 55 hier bei Amazon ansehen



Philips Energy Up


Ebenfalls getestet hat die FAZ das Modell Philips Energy Up, das einen etwas anderen Ansatz verfolgt als die Tageslichtlampe von Beurer. Die Lampe hat eine blaue Farbtemperatur, da das blaue Licht die Serotonin Produktion besonders stark anregen soll. Allerdings sollte man auch wissen, dass blaues Licht wachmacht und einige Menschen es sogar als unangenehm empfinden. Diesen Effekt kennen wir von Handydisplays, die ebenfalls ein leicht blaues Licht produzieren. Wer sich für den Kauf einer Tageslichtlampe interessiert, sollte sich mit dem Thema Lichtfarbe vorher auseinandersetzen. Denn es gibt für die blauen Lampen durchaus gute Argumente. Man sollte also die Vorteile und Nachteile vergleichen und dann überlegen, welche Art Lampe für den eigenen Bedarf die richtige ist.

Die Lampe von Philips hat ein hochwertigeres Design, das auch seinen Preis hat. Denn sie kostet mit 200 € deutlich mehr als das ebenfalls sehr gute Modell von Beurer.

Mit blauer Lichtfarbe sollte die Lampe ausschließlich am Morgen oder am Vormittag genutzt werden, der Hersteller empfiehlt eine Nutzungsdauer von 20-30 Minuten pro Tag. Auch diese Lampe hat einen Akku, der 1 Stunde hält.

Tageslichtlampe von Philips hier bei Amazon ansehen


Vorsicht: Tageslichtlampen können Augenschmerzen Kopfschmerzen verursachen


Vor allem die Lampen mit Blaulicht, aber auch andere Tageslichtlampen können am Anfang Augenschmerzen und Kopfschmerzen verursachen. Dies berichten mehrere Testpersonen, so weist auch die FAZ darauf hin. Diese Probleme ließen schnell nach und könnten vermieden werden, indem die Augen bei der Nutzung der Lampe geschlossen würden. Der Hersteller Philips empfiehlt, andere Lichtquellen im Raum anzulasten, um die Augen nicht zu sehr zu belasten. Wird die Lampe nur als Hintergrundbeleuchtung auf dem Schreibtisch genutzt, ist dieser Effekt sicher nicht so drastisch, wohl aber wenn, wie von einigen Herstellern empfohlen, die Lichtdusche in kurzem Abstand von 15-20 cm vor das Gesicht gestellt wird.

Lichttherapiegeräte Amazon Bewertungen


Bei Amazon haben Kunden verschiedene Lichttherapiegeräte und Tageslichtlampen gekauft, bestellt und bewertet. Das von der FAZ empfohlene Modell der Marke Beurer gehört bei Amazon zu den Bestsellern und hat die besten Kundenbewertungen erhalten. Doch auch andere, günstigere Produkte wurden gut bewertet. Alternativ können auch die Lampen von Klarstein und TaoTronics empfohlen werden.

 Beste Tageslichtlampe für den Schreibtisch von TaoTronics

TaoTronics Schreibtischlampe hier bei Amazon ansehen



Worauf sollte ich beim Kauf von Lichttherapiegeräten achten?


  • Die Tageslichtlampe muss mindestens 10.000 lx liefern
  • Gewöhnliche Tageslicht Glühbirnen oder Leuchtstoffröhren sind für die Lichttherapie nicht geeignet.
  • Die Lichtfarbe ist entscheidend, es gibt Geräte mit blauem oder weißem Licht, am besten sind Lampen, die verschiedenen Lichtfarben ausgeben, da individuell festgestellt werden muss, welche Lichtfarbe die beste ist.
  • Wer die Lampe am Abend nutzen möchte, sollte sich für ein Gerät entscheiden, dass auch rotes Licht produziert.
  • Achten Sie darauf, dass es sich um ein Gerät handelt, dass alle Sicherheitsanforderungen erfüllt. Es sollte mindestens das CE-Zeichen tragen, am besten auch das TÜV Siegel. Bei allen in diesem Artikel vorgestellten Markenprodukten ist dies der Fall.

Lesen Sie auch:

Tageslichtwecker Test Vergleich