Stehpferd Test – diese Plüschpferde für Kinder sind stabil und sicher

Happy People  - Cowboypferd "Anglo-Araber",

Happy People Cowboypferd "Anglo-Araber"

Das Stehpferd ist derzeit ein beliebtes Kinderspielzeug. Die großen Plüschpferde sind längst begehrter als das gute alte Schaukelpferd. Doch beim Kauf sollte man auf Qualität achten, denn leider zeigt sich im Test, dass nicht jedes Pferdchen auch wirklich stabil steht.
Um die Verletzungsgefahr zu verringern, ist Stabilität wichtig. Natürlich sollte das Pferd auch schön aussehen und hochwertig verarbeitet sein, damit die Kinder lange Freude daran haben. Für diesen Test wurden verschiedene Stehpferde im Fachhandel begutachtet und geprüft. Zusätzlich wurden die Bewertungen von Amazon Kunden ausgewertet. Einen unabhängigen Test zum Thema zum Beispiel von Stiftung Warentest oder Ökotest gibt es leider nicht. Über die Inhaltsstoffe und möglicherweise enthalten Schadstoffe können wir also nichts sagen. Trotzdem soll Ihnen dieser Artikel helfen, die richtige Wahl für Ihr Kind zu treffen.

Testsieger sind die Pferde von Happy People



Die großen, schönen Standpferde von Happy People haben mit Abstand die beste Qualität. Alle anderen Produkte können Sie dagegen vergessen, zumal diese Spielpferde nicht die teuersten sind. Je nach Modell kosten sie um die 60-90 €. Es gibt verschiedene Rassepferde in unterschiedlichen Größen. Die Pferde sind aus einem Stück gearbeitet, während der Kopf bei billigeren Produkten oft montiert werden muss. Sie wirken hochwertig verarbeitet, sind kämmbar und extrem stabil. Kunden schreiben, dass das Pferd auch nach 3 Jahren im Dauereinsatz noch intakt sei.

Hier die schönsten Modelle:


Rassepferd Apfelschimmel bei Amazon zeigen


Cowboypferd "Anglo-Araber" bei Amazon ansehen



Was ist ein Stehpferd oder Standpferd?


Stehpferd gab es früher schon aus Holz, sie sind derzeit ein richtiger Trend. Im Prinzip handelt es sich um eine Variante des Schaukelpferdes mit dem Unterschied, dass das Pferd nicht schaukeln kann, sondern fest am Fleck steht. Eine Alternative ist übrigens das große Plüschpferd zum Reiten auf Rollen, mit dem sich das Kind tatsächlich fortbewegen kann. Doch gerade in der Einfachheit liegt auch die Faszination dieses Spielzeugs. Die Kinder können sich darauf setzen und sie können das Pferd überall hin mitnehmen und damit spielen. Es regt zu Rollenspielen an und fördert auch das Verantwortungsgefühl und die Fürsorge. Schließlich wird es wie eine Puppe gehegt und gepflegt, vor allem Mädchen lieben es, mit Pferden zu spielen.

Die Standpferde aus Plüsch sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Es stehen verschiedene Pferderassen und Größen zur Auswahl. Die großen Pferde können sogar Personen bis 100 kg tragen, das Pferd sollte aber immer dem Alter entsprechend gekauft werden. Kleine Kinder sitzen natürlich auf einem hohen Pferd nicht sicher.


Welche Unterschiede gibt es?


Die Tiere können nicht viel, sie sehen ganz einfach schön aus, sind stabil und man kann sich darauf setzen. Es gibt dennoch einige Unterschiede, die Sie beim Kauf beachten sollten. Einige Pferde haben beispielsweise einen integrierten Player, sie können Wiehern und andere Pferde typische Geräusche hervorbringen. Schön sind Stehpferde mit einer langen Mähne aus hochwertigem Haar, die das Kind kämmen und frisieren kann. Auch das Zubehör unterscheidet sich, ein Sattel und Zaumzeug sollten dazu gehören. Für einige Markenprodukte können weitere Accessoires wie zum Beispiel eine Pferdedecke gekauft werden.

Alle Pferde haben ein stabiles Innengestell aus Holz oder Sperrholz, das mit einem Füllmaterial und Plüsch überzogen ist. Tatsächlich gibt es große Qualitätsunterschiede bei der Verarbeitung, auf die wir im Test besonders geachtet haben. Bei den billigen Modellen zeigt sich leider, dass die Haltbarkeit zu wünschen übrig lässt. Billig verarbeitete Stehpferde sehen auch einfach nicht so schön aus. Um die Spielmöglichkeiten möglichst variantenreich gestalten zu können, sollte das Fell des Tieres kämmbar sein, damit das Kind die Pflege seines Pferdchen spielen kann. Leider zeigt sich bei den schlechteren Modellen im Test, dass sowohl die Haare der Mähne als auch des Schweifes beim Kämmen ausgehen. Das darf natürlich nicht sein!

Testberichte und Kundenmeinungen zum Thema Stehpferd


Auch wenn es keinen offiziellen Standpferd Test zum Beispiel von Stiftung Warentest gibt, sind Kundenmeinungen im Internet doch aufschlussreich. Lesen Sie die Bewertungen der Plüschpferde bei Amazon und bilden Sie sich so eine Meinung.

Tipp: kaufen Sie das Pferdchen ganz einfach im Internet. Wenn Sie mit der Qualität nicht zufrieden sind, können Sie alle Onlinebestellungen innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Bei den großen Versandhändlern wie Amazon geht das sogar bis zu 30 Tage lang. Achten Sie aber auf die Versandkosten, bei Produkten, die von Amazon verkauft und versendet werden, sind Versand und Rückversand kostenlos. In vielen kleineren Shops aber muss der Rückversand bei einem Umtausch des Standpferdes vom Kunden gezahlt werden. Es lohnt sich also, die Versandbedingungen vor der Bestellung zu studieren.


Kommentare

Lesen Sie auch: