XXL Sitzsack Test: Kinzler versus Fatboy

Sitzsack XXL
XXL Sitzsäcke wie die Modelle von Kinzler oder den Original Fatboy können Sie in einigen Online-Shops günstiger bestellen. Welcher schneidet im Test am besten ab?


Ein Riesensitzsack ist eine tolle Sache. Man kann darauf sitzen und liegen und es gibt viele Menschen, die der Meinung sind, ein Sitzsack sei bequemer als ein Sofa. Durch die spezielle Füllung passt er sich der Körperform an und ist wirklich sehr bequem. Vor allem kann man immer wieder die Sitzposition wechseln und belastet somit den Rücken nicht einseitig. Die beliebtesten Sitzsäcke im XXL Format stammen von der Firma Kinzler, auch der Original Fatboy ist ein hochwertiges Produkt und wird gerne gekauft. Im Möbelgeschäft kosten die Säcke mitunter um die 90 Euro oder mehr. In einigen Onlineshops gibt es sie aber wesentlich günstiger, vor allem wenn man bei der Farbe keine bestimmten Präferenzen hat. Wie schlagen sich No-Name Produkte im Test? Es ist nun einmal so, die beliebtesten Farben sind meistens am teuersten. Doch wie wäre es mit einem Sitzsack in Türkis, Violett oder Gelb? Wer nach Auslaufmodellen und nicht so beliebten Farben Ausschau hält, kann richtige Schnäppchen machen.

Riesensitzsäcke im Test: Wissenswertes



Die getesteten Produkte wie der Kinzler Riesensitzsack haben eine PVC Beschichtung und können auch im Außenbereich zum Beispiel im Garten genutzt werden. Von einer dauerhaften Aufbewahrung im Freien ist allerdings abzuraten, denn die Nähte waren im Test nicht wasserdicht. Über die Zeit würde die Feuchtigkeit in das Innere gelangen. Aber man kann den Sitzsack natürlich im Sommer ganz bequem auf der Terrasse verwenden. Ein gelegentlicher Regenschauer macht ihm nichts.

Sitzsäcke sind in der Regel mit Kügelchen aus Kunststoff oder aus Styropor gefüllt. Diese Kügelchen sind der eigentliche Clou, denn sie machen den Sack beweglich. Er passt sich dem Körper automatisch an.


Testergebnisse: Qualitätsunterschiede von Sitzsäcken


Es gibt viele Hersteller, die solche Sitzsäcke herstellen. Doch es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Hier lohnt es sich eigentlich in der Regel nicht, ein paar Euro zu sparen, besser ist es, nach reduzierten Markenprodukten wie dem Modell von Kinzler oder dem Original Fatboy Ausschau zu halten. Sie haben im Test am besten abgeschnitten, können hinsichtlich Verarbeitung und Sitzkomfort überzeugen. Die billigeren Imitate sind häufig nicht so strapazierfähig und mit viel zu wenig Kugeln gefüllt. Unsere Testsieger sind extrem strapazierfähig, absolut reißfest sowie wasser- und schmutzabweisend. Gleichzeitig aber fühlt sich die Oberfläche angenehm an, so dass man bequem darauf sitzen kann. Da die Säcke einen eingearbeiteten Reißverschluss haben, kann man, wenn man möchte, die Füllung variieren. Wer den Sack weicher haben möchte, nimmt ganz einfach ein paar Kugeln heraus. Andernfalls ist es aber auch möglich, die Styroporkugeln nachzukaufen, um den Sitzsack etwas fester zu machen.

Bestes Preis-Leistungsverhältnis: Kinzler Sitzsack

Kinzler XXL Riesensitzsack
Kinzler XXL Riesensitzsack - alle Farben und Preise hier bei Amazon checken!

XXL Sitzsack reinigen


Riesensitzsäcke sind pflegeleicht. Da die Oberfläche schmutzabweisend ist, können Flecken ganz einfach mit einem feuchten Lappen und bei Bedarf mit etwas Seife oder Spülmittel beseitigt werden. Die Innenhülle lässt sich entnehmen, so dass der Bezug auch theoretisch in der Waschmaschine gewaschen werden kann.

Genau so gut aber teurer: Fatboy Sitzsack Original

sitzsack fatboy
Sitzsack von Fatboy - alle Designs und Preise hier bei Amazon ansehen!

Welcher ist besser - Kinzler oder Fatboy?


Der XXL Sitzsack von Kinzler gehört zu den am häufigsten gekauften Produkten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut, allerdings muss auch ehrlich gesagt werden, dass Material und Verarbeitung bei den deutlich teureren Fatboy Sitzsäcken noch etwas hochwertiger sind. Bei normalem Gebrauch wird auch das preiswertere Modell lange halten, der Kinzler Sitzsack ist durchaus empfehlenswert. Der Fatboy kostet mehr als doppelt so viel, der Qualitätsunterschied ist aber nicht so groß, dass sich dieser Preisunterschied wirklich rechtfertigen lässt. Sehr gut sind übrigens auch der Brava BIG BAG und der Big Foot von Fredriks, die preislich etwa in der Mitte liegen.


Lesen Sie auch:

Kindercouch Test

Kommentare

Lesen Sie auch: