Elektrischer Fußwärmer Test - die besten Wärmegeräte im Vergleich


Kalte Füße? Ein elektrischer Fußwärmer ist dann genau das Richtige!

Einen „Fußwärmer elektrisch Test“ von Stiftung Warentest gab es bisher nicht, aber das Verbrauchermagazin Haus & Garten hat einen unabhängigen Produkttest zum Thema durchgeführt (Januar 2014).

Geprüft wurden fünf elektrisch betriebene Fußwärmer auf Handhabung, Verarbeitung und Funktion. Welcher hat am besten abgeschnitten? Worauf sollte man beim Kauf achten?


Testsieger Beurer FW 20 Cosy Fußwärmer



Bei Amazon zeigen
Der beste Fußwärmer ist der Beurer FW 20 Cosy, er ist der Testsieger von Haus&Garten. Das Modell ist immer noch unverändert erhältlich, so viele Neuerungen gibt es nicht, es kommen also nicht ständig neue Variationen und Modelle auf den Markt. Überzeugend ist vor allem die Leistung, er sorgt für kuschelig warme Füße selbst bei kalten Umgebungstemperaturen. Verarbeitung und Materialqualität konnten überzeugen. Gut ist auch der Bedienkomfort, das Gerät kann mit einer Kabelfernbedienung bedient werden, was vor allem für Menschen praktisch ist, die sich nicht so gut bücken können. Wie die meisten Konkurrenzprodukte bietet es drei Heizstufen und schaltet sich nach einer Zeit automatisch ab.

Für das Produkt spricht auch das herausnehmbare Innenfutter, es kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Mit einem Preis von um die 45 € ist es nicht besonders teuer, sondern liegt im mittleren Segment.



Testurteil „sehr gut“ auch für den Medisana Fußwärmer


Bei Amazon zeigen

Der elektrische Wärmepantoffel von Medisana ist ebenfalls uneingeschränkt empfehlenswert, er erhielt wie auch der Testsieger die Gesamtnote „sehr gut“. Komfort und Bedienbarkeit sind überzeugend, das Gerät wird mit einer Kabelfernbedienung geliefert und hat drei Heizstufen. Die Wärmeleistung ist absolut ausreichend. Auch bei diesem Modell können Sie das Innenfutter herausnehmen und waschen. Es ist etwas günstiger als der Testsieger.






Gibt es einen Unterschied zwischen den Fußwärmern von Medisana und Beurer?


Der Unterschied ist tatsächlich gering, Funktionsumfang, Bedienbarkeit und Leistung sind identisch. Das Modell von Medisana hat einen weiteren Schaft, das Bein wird also bei schlanken Menschen nicht so fest umschlossen. Kaufen Sie dieses Gerät, wenn Sie kräftigere Beine haben, bei schlanken Beinen empfiehlt sich eher der Wärmer von Beurer. Außerdem unterscheiden sich die Geräte im Preis, das Modell von Medisana ist etwas günstiger.

Die übrigen getesteten Modelle sind weniger empfehlenswert. Der Soehnle Comfort Vital ist im Prinzip okay, erreicht aber nur eine Maximaltemperatur von 37 °C. Außerdem ist dieses Modell deutlich teurer als die beiden Testsieger.


Worauf kommt es bei Fußwärmern an? Infos und Tipps zum Kauf



Der Test von Haus&Garten hat die Erfahrungen vieler Verbraucher bestätigt. Bei den elektrisch betriebenen Heizgeräten gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen den preiswerten Discounterprodukten und den Markenprodukten. Ähnlich wie bei den Heizkissen oder Nackenwärmern kommt es bei vielen Produkten in der unteren Preiskategorie zu einer ungleichmäßigen Wärmeverteilung und die Geräte werden insgesamt nicht warm genug. Der Grund ist, dass weniger Heizdrähte verbaut werden, was Materialkosten spart. Man sollte also lieber etwas mehr ausgeben, zumal die Testsieger nicht unerschwinglich sind.


Auf folgende Aspekte sollten Sie beim Kauf unbedingt achten:

  • Größe: Der Fußsack muss für Ihre Füße groß genug sein, Menschen mit großen Füßen und kräftigen Beinen kaufen am besten das Modell von Medisana.
  • Leistung: Die beiden Testsieger bringen genügend Leistung auf, um die Füße im Winter angenehm zu wärmen. Die billigeren Modelle wärmen oft nicht richtig oder ungleichmäßig.
  • Stromverbrauch: Wie bei allen elektrisch betriebenen Geräten spielt auch der Stromverbrauch bei der Kaufentscheidung eine Rolle, er sollte aber immer in Relation zur Leistung betrachtet werden. Schlechte Geräte brauchen viel Strom ohne zu wärmen, gute nutzen die zugeführte Energie optimal aus.
  • Materialien und Waschbarkeit: Alle elektrischen Pantoffel bestehen aus synthetischen Materialien, da diese den Wärmeverlust reduzieren und besser isolieren als natürliche Materialien wie zum Beispiel Baumwolle. Aus hygienischen Gründen ist es wichtig, dass der Innensack waschbar ist. Darauf sollten Sie beim Kauf also unbedingt achten.
  • Bedienbarkeit: Die guten Geräte im Test sind mit einer Kabel-Fernbedienung ausgestattet, das ist vor allem für Menschen nützlich, die sich nicht mehr gut bücken können.

Zusatzausstattungen: Fußwärmer mit Massagefunktion


Es gibt natürlich auch Geräte, die nicht nur wärmen, sondern die Füße gleichzeitig auch massieren. Die Fußsohlen werden elektrisch stimuliert, was bei der Entspannung hilfreich sein kann. Die Durchblutung der Füße wird gefördert. Ein sehr guter Wärmesack mit Massagefunktion ist beispielsweise dieses Modell der Firma Beurer, es hat die besten Bewertungen bei Amazon erhalten.



Weiterlesen - diese Themen könnten Sie interessieren:


Elektrisches Wärmeunterbett im Test


Leder Hausschuhe Test: hochwertige Hausschuhe für Erwachsene

Hausschuhe für Damen mit Lammfell

Massageschuhe Test

Kommentare

Lesen Sie auch: