Die schönsten Strände am Gardasee für Kinder

Strand in Sirmione


Schon in den siebziger Jahren gehörte der Gardasee zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen - kein Wunder, denn man konnte den Badesee auch mit dem Auto problemlos erreichen. Der norditalienische See ist für einen Badeurlaub mit Kindern ideal, allerdings kommt es hier ganz auf das gewählte Reiseziel an.
Denn der nördliche Teil des Sees ist sehr bergig und für seine stärkeren Winde und hohen Wellen bei Surfern bekannt. Der größte Teil hingegen bietet traumhaft schöne Badestrände und ruhiges Wasser, das auch für kleine Kinder zum Baden geeignet ist. Die meisten Strände bestehen aus Kieselsteinen, es gibt allerdings mittlerweile auch Sandstrände. Diese sind nicht natürlich entstanden, sondern aufgeschüttet, was aber dem Badevergnügen keinen Abbruch tut.

Sandstrand in Lazise


Den besten Sandstrand gibt es in Lazise. Dieser Ort ist für den Urlaub am Gardasee sehr empfehlenswert. Denn hier fällt der Strand sehr leicht ab, so dass auch kleine Kinder und Nichtschwimmer spielen und baden können. Zudem ist der größte Sandstrand des Gardasees natürlich auch überwacht. Liegestühle und Sonnenschirme können gegen Gebühr gemietet werden, dies ist allerdings in Norditalien vergleichsweiße teuer. Deswegen sollte man sich überlegen, eine eigene Luftmatratze und einen Sonnenschirm mitzunehmen. Rundherum gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, vor allem die Campingplätze sind bei Urlaubern sehr beliebt. Allerdings sollte man rechtzeitig buchen, denn Lazise ist besonders in der Hauptsaison normalerweise schnell ausgebucht. Dies gilt besonders für die günstigeren Hotels und auch die Campingplätze.

Nicht zuletzt dürfte der Urlaubsort Lazise auch wegen der CanevaWorld Aquastudios bei Kindern gut ankommen. Hierbei handelt es sich um den größten Aquapark am Gardasee mit Wasserrutschen und vielen anderen Attraktionen.

strand lazise
Strand bei Lazise(Bild: pollobarca2 / Flickr)


Badestrand bei Bardolino - ebenfalls gut für Kinder geeignet

strand bardolino gardasee
 Gardasee 227 Bardolino (Bild: Allie_Caulfield / Flickr)



Der Badestrand bei Bardolino ist ebenfalls empfehlenswert für den Urlaub mit Kindern. Zwar handelt es sich hier nur um ein Kiesstrand, der aber besonders lang und breit ist und schön flach abfällt. Darüber hinaus gibt es überall Liegewiesen. Nicht jeder mag Sandstrände, das Liegen auf einer Wiese hat auch einige Vorteile. Spielplätze, Minigolfanlagen, Volleyballanlagen et cetera bieten hier einige Abwechslung. Nicht zuletzt ist der Ort bei Familien sehr beliebt, da er zwar für Touristen einiges zu bieten hat, allerdings nicht zu überlaufen ist. Auch hier gibt es schöne Campingplätze, private Ferienwohnungen und natürlich Hotels. Neben dem Hauptstrand mit seinem großen Wassersportangebot gibt es im Umfeld von Bardolino einige kleinere Badebuchten, die auch in der Hauptsaison nicht ganz so voll sind.

Freizeitparks für Familien


Neben dem bereits erwähnten Aquapark in Lazise bietet sich auch der Besuch des Parco Acquatico Cavour in Valeggio sul Mincio an. Der große Wasserpark hat künstlich angelegte Sandstrände und natürlich zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder und auch für Jugendliche.


Kommentare

Lesen Sie auch: