Eiswürfelmaschine Test: die besten elektrischen Eiswürfelbereiter für Privat und Gastronomie



Einen Test von Stiftung Warentest von Eiswürfelmaschinen gibt es bislang nicht, für diesen Artikel wurden Kundenbewertungen ausgewertet und eigene Begutachtungen durchgeführt. Hier sind die besten Eiswürfelbereiter für den privaten und gewerblichen Gebrauch.


In Bars und Restaurants werden sie ohnehin fast täglich eingesetzt, doch auch privat werden Eiswürfelmaschinen immer beliebter. Wer keinen amerikanischen Kühlschrank hat, der über den Eiswürfelspender automatisch Eiswürfel ausspuckt, wird sich über diesen Luxus vor allem im Sommer freuen. Die Maschinen sind nicht teuer, einige können auch multifunktional beispielsweise für Crushed Ice verwendet werden. Wann immer frische Eiswürfel für einen kühlen Drink gebraucht werden, sind die Geräte einsatzbereit. Leider hat Stiftung Warentest Eiswürfelmaschinen bisher nicht untersucht, andere Testportale werten die Kundenbewertungen von Amazon aus. Das wurde auch für diesen Artikel gemacht, zusätzlich wurden die am besten bewerteten Geräte im Fachhandel begutachtet und geprüft. Welche Maschine hat die besten Bewertungen und ist auch für die Gastronomie empfehlenswert?

Eiswürfelmaschinen im Test: diese Geräte haben die besten Bewertungen


Bei der Bewertung spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis immer eine Rolle, denn die Profigeräte sind sehr teuer und für die Heimanwendung häufig gar nicht nötig. Denn im Vergleich zu den einfachen, günstigeren Geräten produzieren sie sehr viel mehr Eiswürfel in kurzer Zeit und haben auch leistungsstärkere Motoren, damit sie bei Dauerbetrieb durchhalten. Das braucht der Privatanwender natürlich nicht, er möchte nur auf Knopfdruck ein paar Eiswürfel zubereiten. Für diesen Zweck gibt es im Handel gute Geräte zum Beispiel von Unold, TecTake, Gino Gelato, Rosenstein & Söhne und anderen. Diese preiswerteren Modelle sind auch für kleine Gastronomiebetriebe beispielsweise für eine Bar völlig ausreichend.

Testsieger Unold Eiswürfelbereiter


Der Eiswürfelbereiter von Unhold wurde am besten bewertet. Kunden schätzen vor allem die Kompaktheit, denn das Gerät nimmt wesentlich weniger Platz ein als vergleichbare Modelle anderer Hersteller. In einer Stunde produziert die Maschine etwa 200 g bzw. 60 Eiswürfel. Das ist genug für den Privatanwender, aber auch für einen kleinen Gastronomiebetrieb. Vorteilhaft ist auch, dass die Größe der Eiswürfel gewählt werden kann, es stehen drei Größen zur Wahl. Zu einer positiven Bewertung haben auch die einfache Bedienbarkeit und das leise Betriebsgeräusch geführt. Vor allem hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnis ist die Verarbeitung gut. Der Unhold Eiswürfelbereiter ist ein solide arbeitendes Gerät, das außerdem vergleichsweise günstig ist. Der Stromverbrauch ist mit 150 W etwas höher, wird die Maschine aber nicht dauerhaft verwendet, ist dieser Aspekt sicher zu vernachlässigen.

eiswürfelmaschine testsieger
Den Testsieger bei Amazon ansehen!


Platz zwei: TecTake Eiswürfelmaschine mit geringerem Stromverbrauch- jetzt sogar günstiger


Die TecTake Eiswürfelmaschine fällt sofort ins Auge, denn sie hat ein sehr schönes Design und kann in verschiedenen Farben bestellt werden. Wird sie beispielsweise in der Hausbar oder in der Küche sichtbar platziert, ist dieser Aspekt sicher für den einen oder anderen Kunden wichtig. Vorteilhaft ist der niedrigere Stromverbrauch, das Gerät benötigt nur 90 W bei etwa vergleichbarer Leistung wie der Testsieger von Unhold. Den zweiten Platz belegte das Gerät unter anderem wegen des höheren Preises. Doch inzwischen wurde der Preis drastisch reduziert, jetzt ist dieses Gerät sogar günstiger als der Testsieger von Unold. Für eine Ladung Eiswürfel braucht die Maschine nur 10 Minuten, die Volaufzeit beträgt 30 Minuten. Damit ist sie etwas schneller als das Modell von Unold. Leider lassen sich die Eiswürfel aber in nur zwei und nicht drei Größen produzieren. Deswegen hat es trotzdem nur für den zweiten Platz gereicht.


Für die Gastronomie empfehlenswert: Klarstein Eiswürfelmaschine mit Wasseranschluss


Für Gastronomen interessant, aber immer noch ein Kleingerät zu einem erschwinglichen Preis, ist der Eiswürfelbereiter von Klarstein. Er hat einen Wasseranschluss. Das Produkt ist das leistungsstärkste Gerät in der unteren Preisklasse, dass Sie derzeit kaufen können. Hierbei sollte bedacht werden, dass Geräte mit Wasseranschluss wesentlich teurer und wartungsintensiver sind. Außerdem muss ein freier Wasseranschluss zum Betrieb auch vorhanden sein.

Leistung: Diese Maschine bereitet in der kleinsten Ausführung 25 kg Eiswürfel pro Tag, sie ist extrem schnell und daher für den professionellen Einsatz empfehlenswert.




Interessante Lösung für die Gastronomie und Privat: Syntrox Germany 2 in 1 - Eiswürfel und Wasserspender


Sie benötigen auch einen Wasserspender? Dieses Kombigerät spendet heißes und kaltes Wasser und bereitet Eiswürfel auf Knopfdruck. Für Gastronomie, Büro oder Privathaushalt geeignet. Wasseranschluss ist erforderlich. Die Eiswürfel werden auf Knopfdruck oder auch auf Vorrat in unterschiedlichen Größen produziert. Unser Testsieger ist die Syntrox Germany 2 in 1 Eiswürfelmaschine.

Mit diesem Gerät lassen sich 10 Kilo Eiswürfel pro Tag herstellen, die im Gerät selbst auf Temperatur gehalten werden.



Weitere Aspekte, die Sie beim Kauf einer Maschine für Eiswürfel bedenken können


Die Qualität der Eiswürfel 


Alle Modelle im Test haben gleichmäßige und stabile Eiswürfel produziert. Die Qualität der Eiswürfel konnte also überzeugen. Unterschiede gibt es aber bei der Größe, je besser die Maschine, desto mehr unterschiedliche Größen und Formen stehen zur Auswahl. Feines Crushed Ice lässt sich nur mit der Profimaschine von Syntox herstellen. Mit einem elektrischen oder manuell betriebenen Eis-Crusher werden aus einfachen Eiswürfeln aber ganz schnell feine Eisflocken.





kleine Eiswürfel

XXL Würfel für Sektkühler etc.


Reinigung und Schimmelbildung


Schimmelbildung kann tatsächlich ein Problem sein, vor allem bei den Gastrogeräten mit Wasseranschluss. Es ist wichtig, das Gerät regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren, wird es nicht benötigt, muss es ordnungsgemäß austrocknen. Auch die Zulaufschläuche sollten regelmäßig auf Schimmel geprüft werden.

Die Geräte für die Heimanwendung sollten ebenfalls offen stehen gelassen werden, wenn sie nicht benötigt werden. So kann eventuell vorhandene Restfeuchtigkeit abtrocknen. Bei richtiger Handhabung ist die Schimmelbildung eigentlich kein Problem, Schimmel entsteht nur bei unsachgemäßer Benutzung. Während der Nutzung kann sich Schimmel nicht bilden, dafür ist es im Gerät ganz einfach zu kalt. Er entsteht nur dann, wenn das Gerät eine längere Zeit nicht benutzt und zuvor nicht vollständig getrocknet wurde.


Für wen lohnen sich elektrische Eiswürfelbereiter überhaupt?


Die meisten Privathaushalte produzieren ihre Eiswürfel mit einer handelsüblichen Eiswürfelform aus Kunststoff oder Silikon. Doch die Anschaffung eines elektrischen Gerätes kann sich für den privaten Haushalt trotzdem lohnen. Erfahrungsgemäß kaufen private Nutzer eine solche Maschine, wenn sie ganz einfach eine große Vorliebe für eisgekühlte Getränke haben oder häufiger Partys feiern. In den USA gehört der Eiswürfelbereiter zur Standardausstattung moderner Kühlschränke. Ob es sich lohnt oder nicht, ist also nicht die entscheidende Frage. Wer regelmäßig und gerne Eiswürfel genießen möchte, wird sich den Luxus einer elektrischen Maschine wahrscheinlich früher oder später gönnen. Die Geräte sind nicht teuer in der Anschaffung, der einzige Aspekt, der den ein oder anderen Verbraucher möglicherweise abhält, sich eine solche Maschine zu kaufen, ist der Platzbedarf in der Küche.

Kommentare

Lesen Sie auch: