Holzpuppenwagen Test: kippsichere Lauflernwagen mit nostalgischem Charme



Holzpuppenwagen werden heute wieder gerne gekauft, es sind vor allem die Eltern und Großeltern, die mit Holzspielzeug nostalgische Erinnerungen an die eigene Kindheit verbinden. Wer heute kleine Kinder hat, kennt sie wahrscheinlich nur noch von alten Kinderfotos der eigenen Eltern.
Neben der ganzen Flut an billigen Plastikspielwaren gibt es sie glücklicherweise immer noch, die Puppenwagen aus hochwertigem Echtholz von traditionellen Holzspielwaren-Herstellern, die teilweise sogar in Handarbeit fertigen. Sie dienen auch als Lauflernwagen für die Kleinsten und sind daher ein sinnvolles Spielzeug. Welcher hat im Test am besten abgeschnitten? Welche Marken und Modelle sind empfehlenswert?



Traumhafte Modelle, hochwertig verarbeitet und als Lauflernhilfe geeignet: Diese Wagen haben die besten Bewertungen bei Amazon:




Holzpuppenwagen in den fünfziger Jahren


Die Puppenwagen aus Holz, die heute verkauft werden, erinnern optisch meist an die Modelle aus dem 1950 er Jahren. Verschiedene Kinderwagenfabriken produzierten in Deutschland nach dem Krieg die kleinen Wägelchen aus Holz. Zuvor kannte man nur Modelle aus Metall mit Korb. Die modernen Modelle sind den alten nachempfunden, lediglich das Fahrwerk ist heute teilweise etwas besser.

Zu den größten Herstellern gehörte früher das Deutsche Zentrum für Kinder- und Puppenwagenherstellung in Zeist in Sachsen-Anhalt. Schon Anfang der Fünfzigerjahre wurden in der Fabrik etwa 150.000 Puppenwagen im Jahr hergestellt. Das Unternehmen gibt es auch heute noch, es produziert nach wie vor Puppen- und Kinderwagen, allerdings überwiegend im Ausland. Weitere renommierte Hersteller mit Tradition sind die Firmen Knorr (heute Knorrtoys) und Hecker (heute bei Sammlern gefragt).





Neues Modell des Traditionsunternehmens:


Die Puppenwagen aus Holz sind bewusst einfach gehalten, sie sollen das Kind nicht überfordern, sondern seine Fantasie anregen. Einfache Formen und Farben sind für kleine Kinder wesentlich besser als die oft naturgetreuen Nachbauten moderner Hightech-Kinderwagen. An einem Puppenwagen aus Holz kann man nicht viel einstellen, er bietet eine Liegefläche für die Puppen, die natürlich mit weichen Kissen und Decken ausstaffiert ist. Die Räder bestehen bei einigen Modellen aus Holz, bei anderen aus Metall. Manchmal haben sie eine Gummibereifung. Ist diese nicht vorhanden, sollte man den Kauf bedenken, empfindliche Böden können unter den Holzrädern leiden.



Auch als Lauflernwagen geeignet

Video: Luzie läuft allein mit dem Lauflernwagen 

 


Neue Hersteller für Puppenwagen aus Holz oder Lauflernwagen


Neben den traditionellen Unternehmen mit langer Geschichte gibt natürlich auch Modelle von Spielwarenproduzenten aus unterschiedlichen Ländern, teilweise aus Asien. Diese müssen aber nicht schlecht sein, wie Kundenmeinungen bei Amazon und Elternbewertungen im Internet zeigen. Solche Wagen sind in der Regel etwas preiswerter als die traditionellen Modelle. Sehr Beliebt ist der Holzpuppenwagen von Pinolino. Das Modell Sarah ist in verschiedenen Farben erhältlich, es besteht aus massiver Buche und wiegt etwa 6 kg. Das Holz ist gut verarbeitet, der Wagen macht einen sehr stabilen Eindruck. Der Schiebegriff kann dreifach verstellt werden, das ist bei einem Wagen aus Holz keine Selbstverständlichkeit, die historischen Modelle haben dies nicht. Auch die Gummibereifung ist ein Pluspunkt für das Modell von Pinolino, die Reifen laufen leise und gleichmäßig, vor allem hinterlassen sie keine Kratzer auf empfindlichem Fußböden.

Darüber hinaus gibt es eine Bremse, die für Sicherheit sorgt. Die niedliche Bettwäsche ist im Lieferumfang bereits enthalten.



Testsieger Preis-Leistung: Pinolino Puppenwagen Sarah


Mehr zum Thema:


Puppenwagen Test: qualitativ hochwertige Spielzeug-Kinderwagen für Puppenmuttis

Kommentare

Lesen Sie auch: