Whirlwanne Test – die besten Badewannen mit Whirlpool im Vergleich





Whirlwannen sind erschwinglich und relativ einfach zu installieren. Welches System schneidet im Test am besten ab? Worauf sollte man beim Kauf einer Whirlpool Badewanne achten?

Einen eigenen Whirlpool im Badezimmer, das kennt man vor allem aus Hollywoodfilmen. Doch der Luxus ist mittlerweile erschwinglich geworden, denn die Whirlwanne ist sozusagen die kleine Ausführung für Privathaushalte. Dementsprechend erfreut sich ein solches, sprudelndes Badeerlebnis auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Wer träumt nicht davon, sich nach einem anstrengenden Arbeitstag im sprudelnden Wasser seiner Badewanne auszustrecken? Die Whirl-Funktion ist zunächst von der Bauweise der Badewanne unabhängig, dementsprechend sind natürlich auch Eckbadewannen und extra breite Badewannen für zwei Personen möglich. Einen Test von Stiftung Warentest gibt es nicht, für diesen Artikel wurden Kundenerfahrungen in Bau – und Sanitärforen wie Haustechnik Dialog und die Bewertungen von Kunden bei Amazon ausgewertet und miteinander verglichen.

Testergebnis: Billige Whirlbadewannen aus dem Baumarkt sind in der Regel laut und haben einen hohen Stromverbrauch


Wirklich empfehlenswert sind nur die deutlich teureren Markenprodukte, bis auf eine Ausnahme. Bei den billigen Modellen aus Asien bei Amazon berichten leider fast alle Kunden von erheblichen Qualitätsmängeln, undichten Schläuchen oder Defekten. Auch der Kundenservice lasse teilweise zu Wünschen übrig. Über supply24 bei Amazon können hingegen günstige Bdewannen bestellt werden, die zumindest laut Hersteller in Deutschland gefertigt werden. Produkte dieses Verkäufers haben vergleichsweise gute Bewertungen erhalten.

Testsieger Kategorie "unter 2000 Euro, Online-Kauf": Badewannen von supply24, made in Germany, bestellbar über Amazon:


Produktbeispiel Eckwhirlbadewanne - klicken Sie hier um weitere Modelle und Kundenbewertungen bei Amazon anzusehen!


Wenn es eine günstigere Wanne sein soll, bestellen Sie dieses Produkt. Bei Online-Kauf haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit, den Artikel zurückzusenden, sollte er nicht Ihren Erwartungen entsprechen! Ansonsten wird der Kauf einer Wanne im Fachhandel empfohlen. Markenwannen gibt es ab etwa 6000 Euro.

Produkte dieser Marken Hersteller sind empfehlenswert:

  • Hoesch
  • Duravit
  • Laufen
  • V&B

Der Unterschied zwischen Whirlwanne, Whirlpool und Jacuzzi

Die Bezeichnung Jacuzzi wird umgangssprachlich manchmal für einen Whirlpool verwendet. Dabei handelt es sich hierbei um ein US-amerikanisches Unternehmen, das als Erfinder sprudelnder und massierender Badebecken gilt und auf diesem Gebiet Marktführer ist. Von einem Whirlpool hingegen spricht man, wenn er für mindestens zwei Personen ausgelegt ist. In der Regel handelt es sich um mehreckige Badebecken mit Sprudelanlage, die vorwiegend in öffentlichen Schwimmbädern und im Wellnessbereich zur Anwendung kommen.
Die Whirlpool Badewanne im Test ist hingegen ist eine herkömmliche Badewanne, die mit einem Whirlsystem ausgestattet ist. So ist das Wellness-Erlebnis auch im eigenen Bad und auf kleinem Raum möglich. Eine Alternative ist eine Dampfdusche mit Whirlpool-Badewanne.

Die Wirkung auf die Gesundheit



Eine solche Badewanne hilft einerseits zu entspannen und Stress abzubauen. Die wohl tuende Wirkung eines heißen Bades wird durch den Sprudeleffekt deutlich verstärkt. Darüber hinaus haben die Massagedüsen viele weitere positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Bei einem guten Modell sind am Kopf- und Fußende spezielle Massagedüsen integriert. Somit ist das gezielte Massieren des Rückens und Nacken möglich. Am Fußende sorgt eine Reflexzonenmassage für Entspannung und kann sogar über die Aktivierung bestimmter Nervenpunkte die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen. Nicht zuletzt straffen Massagebäder die Haut und helfen gegen Zellulitis (Orangenhaut).


Whirlwanne mit Hydrosystem oder Luftsystem kaufen?



Die massierende und sprudelnde Wirkung wird grundsätzlich mit zwei verschiedenen Methoden erzielt, dem Luftsystem oder dem Hydrosystem. Es gibt Produkte, die nur mit einem einzelnen System arbeiten sowie auch Kombinationswannen.


Bei Whirlwannen mit Hydrosystem wird das Wasser aus der Badewanne angesaugt und über eine Pumpe mit Druck wieder zurück in die Wanne befördert. Je nach Ausführung und Modell lässt sich der so erzeugte Massagestrahl individuell ausrichten. Nicht nur die Stärke, sondern auch das Intervall können eingestellt werden. Badewannen mit Hydrosystem erzeugen einen stärkeren Massagestrahl und weniger Luftblasen. Die Massagewirkung steht hier im Vordergrund.


Bei Modellen mit Luftsystem hingegen wird Umgebungsluft in die Badewanne eingeblasen. Die Luftdüsen sitzen auf dem Wannenboden und auch an den Seiten. Durch die Luft wird das Wasser in Bewegung gesetzt, der bekannte Sprudeleffekt entsteht. Bei Badewannen mit Luftsystem ist die Massagewirkung geringer als bei Modellen mit Hydrosystem. Hier steht der entspannende Sprudeleffekt im Vordergrund.


Die besten Modelle im Test bieten immer eine Kombination aus beiden Systemen an. So müssen Sie auf keine der wohltuenden Wirkungen verzichten. Je nach Bedarf können Sprudeleffekt und Massagewirkung ganz nach den individuellen Bedürfnissen gesteuert werden.


Der Einbau einer Badewanne mit Whirlpool-Effekt



Im Gegensatz zu einem echten Whirlpool lässt sich eine Whirlwanne auch im kleinen Badezimmer ohne größere Umbaumaßnahmen einbauen. Zulauf und Ablauf für das Wasser können für die Testsieger normalerweise weiterhin genutzt werden, es ist lediglich ein zusätzlicher Stromanschluss nötig. Da die Kombination aus Strom und Wasser nicht ungefährlich ist, sollte man die Installation der Elektrik unbedingt einem Fachmann überlassen. Den Einbau der Wanne selbst hingegen können geübte Heimwerker durchaus eigenständig erledigen, wie Erfahrungen und Testberichte zeigen.



Kommentare

Lesen Sie auch: